Fachartikel |

Bauboom in Nauen: Auch die Deutsche Reihenhaus mischt mit

Die Deutsche Reihenhaus AG hat sich für Nauen als einen Investitionsstandort entschieden. Was das Unternehmen in der brandenburgischen Kleinstadt vorhat und wie ihr dabei eine besondere Bauweise zum Vorteil gereicht.

Die Deutsche Reihenhaus AG hat sich für Nauen als einen Investitionsstandort entschieden. Was das Unternehmen in der brandenburgischen Kleinstadt vorhat.
Von Redaktion IMMOBILIEN AKTUELL MAGAZIN / Ivette Wagner , 24.04.2020

Die Vergangenheit lebe in den Konservativen, heißt es in soziologischen Beschreibungen. Versonnen geht der Blick auf bleich gewordene Fotos, auf denen die glänzend neue Familienkutsche vor dem schönen Reihenhaus steht. Die heimelige Idylle hat sich nicht überlebt, sondern ist nun erst recht in Mode. Reihenhäuser gelten ob der kleinen Grundstücke als die Alternative für all jene, denen mehr Grund und Boden – und damit mehr Budgetaufwand – nicht erschwinglich sind.

„Eigenheime sind oft leider kaum bezahlbar. Wir bauen seriell und damit kostenminimierend. So kann sich unsere Zielgruppe die eigenen vier Wände leisten und hat noch genügend finanzielle Mittel für ein ansprechendes Familienleben“, sagt Carsten Rutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Reihenhaus AG. Damit skizziert er das Ansinnen des Unternehmens: Moderne Grundrisse, überschaubare Kosten, im Fokus junge Familien.

Neubau in serieller Bauweise

Die Umsetzung geschieht dann eher weniger bis kaum in A- und B-Städten, sondern in Emmerich, Waldbüttelbrunn, Moers. Und nun in Nauen. Dort entsteht ein Wohnpark namens Am Feld mit 42 Einfamilienhäusern. In die rund 12.500 Quadratmeter große Fläche investiert die Deutsche Reihenhaus AG knapp über zehn Millionen Euro. Die Umsetzung in serieller Bauweise macht eine Fertigstellung bis Ende 2020 möglich.
 

„Nauen ist für junge Paare mit Kindern ein wundervoller  Lebensmittelpunkt.  Die Kommune ist immens kinderfreundlich und hat ein breites Angebot für Jugendliche“, so Carsten Rutz. „Dazu kommt die  gute verkehrliche Anbindung an die Hauptstadt, die dafür sorgt, dass die neuen Eigenheimbesitzer das Beste beider Welten erleben können: eine behütende Burg im naturnahen Umfeld und das pulsierende Herz Europas.“

Kommune investiert

Dazu rüstet die Stadt Nauen auf: Im Dezember 2019 konnte Bürgermeister Manuel Meger verkünden , dass kein Kredit auf  genommen werden müsse,  um die anstehenden Aufgaben zu lösen. Dazu gehören Investitionen in Kita und Schule, Straßen und Plätze. Bis 2023 will die Kommune knapp 13 Millionen Euro einsetzen. Eine Zahl im Marktmonitor des BBU Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V. kann als positiver Fingerzeig gelten: Die Einwohnerzahl erhöhte sich in Nauen seit 2011 um 9,1 Prozent, in Potsdam sind es 13 Prozent.

Junge Familien gelten der Stadt als begehrte Zuzügler, also genau jene, die die Deutsche Reihenhaus AG im Blick hat. Die zwei angebotenen Haustypen und die dazugehörigen Preise passen dazu: Ein Mittelhaus der insgesamt zwölf Häuser des Modells „120 m² Wohntraum“ beginnt bei 229.990 Euro inklusive Grundstück. Die 30 Häuser „145 m² Familienglück“ starten ab 249.990 Euro. „Wir wollen deutschlandweit der günstigste Anbieter für Wohneigentum im Neubau sein“, formuliert Carsten Rutz als Ziel. Bei der derzeitigen Finanzierungssituation komme eine vierköpfige Familie auf eine monatliche Belastung, die ziemlich genau auf dem Mietspiegel des Wohnungsangebotes im direkten Umfeld liegt.

Optimierte Bauweise

Dazu trägt die über viele Jahre hinweg optimierte serielle Bauweise bei. Das Kölner Unternehmen vereint Erfahrung von mehr als 10.000 gebauten Häusern. „Wir haben innerbetrieblich straffe und klar definierte Prozesse und daher Planungssicherheit“, erklärt Carsten Rutz. „Wir wissen exakt, welche Leistungen wir zu erbringen haben und was die uns kosten werden. Zudem wird der Verwaltungs- und Planungsaufwand durch Typengenehmigungen reduziert. Die helfen auch den Kommunen in der Bearbeitung.“

Deutschlandweit läuft der Herstellungsprozess bei den rund 750 Wohneinheiten, die die Deutsche Reihenhaus jährlich errichtet, immer gleich ab. Dadurch sinkt die Anzahl der Mängel beim Bau, und die Bauzeit verkürzt sich auf ein Minimum. Zudem verbessert der Anbieter die Versorgungstechnik. Die Technikzentrale ist der Mittelpunkt eines jeden Wohnparks des Familienunternehmens in vierter Generation. Aus einer handelsüblichen Fertiggarage wird jedes Wohnprojekt mit Strom, Wärme, Trinkwasser, Telefon, Internet und Strom versorgt.

Foto: So könnten die neuen Reihenhäuser in Nauen einmal aussehen. Quelle: Deutsche Reihenhaus AG.

Carsten Rutz im Podcast über das Business mit dem Reihenhaus

Zurück