Berlin: WBM erwirbt Neubauprojekt mit 173 Wohnungen von QUARTERBACK

Berlin: WBM erwirbt Neubauprojekt mit 173 Wohnungen von QUARTERBACK

Berlin: WBM erwirbt Neubauprojekt mit 173 Wohnungen von QUARTERBACK
QUARTERBACK Immobilien veräußerte 173 Wohnungen in Berlin. Quelle: QUARTERBACK Immobilien AG

Die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH hat über eine Tochtergesellschaft im Rahmen eines Asset-Forward-Deals erfolgreich eine Projektentwicklung in Berlin-Lichtenberg erworben. Das Neubauprojekt an der Landsberger Allee wurde von QUARTERBACK Immobilien AG entwickelt.

Einladung zum Hamburger Immobilienkongress 2024

Das Grundstück hat eine Fläche von etwa 6.500 Quadratmetern mit einer vermietbaren Fläche von rund 13.500 Quadratmetern. Der Kaufvertrag ist beurkundet. Im Rahmen dieser Projektentwicklung entstehen insgesamt 173 schlüsselfertige Wohnungen, davon 89 Einheiten im geförderten Segment. 87 Wohnungen werden barrierefrei gestaltet. Die Wohnungstypen reichen von Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen mit Wohnungsgrößen zwischen 35 und 135 Quadratmetern. Alle Wohnungen sind mit einer Fußbodenheizung ausgestattet, die meisten Wohnungen verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse. Die Wohneinheiten entsprechen dem Energiestandard KfW 55 EE. Die Energieversorgung erfolgt über Fernwärme, zusätzlich wird eine Photovoltaik-Anlage installiert.

Der Standort zeichnet sich durch eine gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr aus. Im Rahmen des Neubauvorhabens wird auch eine Kindertagesstätte errichtet. Zusätzlich bietet die Umgebung eine umfassende soziale Infrastruktur mit mehreren Schulen und diversen Einkaufsmöglichkeiten im Umkreis von etwa zwei Kilometern.

„Mit dem Ankauf setzen wir unseren Wachstumskurs fort und untermauern unsere Portfoliostrategie im Rahmen von Akquisitionen“, sagt WBM-Geschäftsführer Lars Dormeyer. „Es freut uns, im ersten Halbjahr bereits den dritten Ankauf einer Projektentwicklung zu verkünden und dadurch unseren Bestand um über 750 Neubauwohnungen zukünftig zu erweitern. Insgesamt bestätigt dies unsere unternehmerische Ausrichtung und bekräftigt unser Engagement, der Berliner Bevölkerung neuen und bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen."

Tarik Wolf, Vorstandsvorsitzender der QUARTERBACK, unterstreicht: „In den angespannten Wohnungsmärkten deutscher Metropolen zählt jede neue Wohnung, die auf den Markt kommt. Als großer Projektentwickler kommen wir unserer Verantwortung nach, auch unter den aktuellen Bedingungen Wohnraum zu liefern.“

Das Neubauprojekt umfasst neben den Wohneinheiten eine Tiefgarage mit 69 PKW-Stellplätzen. Darüber hinaus stehen den zukünftigen Bewohnern über 400 Fahrradstellplätze zur Verfügung. Das Flachdach wird großflächig begrünt, während über der Tiefgarage eine intensive Dachbegrünung vorgesehen ist.

Im vierten Quartal 2022 fiel der Startschuss für dieses Bauprojekt, die Fertigstellung ist für Ende 2025 geplant. Bauausführendes Unternehmen ist die PORR AG. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.