PANDION ALBERTUSSEE: 440 neue Eigentumswohnungen für Düsseldorf

PANDION ALBERTUSSEE: 440 neue Eigentumswohnungen für Düsseldorf

PANDION ALBERTUSSEE: 440 neue Eigentumswohnungen für Düsseldorf
Ein Überblick über PANDION ALBERTUSSEE. Copyright: PANDION AG

Die PANDION AG entwickelt in Düsseldorf-Heerdt mit dem Wohnprojekt ALBERTUSSEE 440 Eigentumswohnungen. Zusätzlich entstehen auf dem ehemaligen Gelände des Warenhauskonzerns Horten rund 300 weitere Wohnungen für den angespannten Wohnungsmarkt der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Die ersten Eigentumswohnungen starteten aktuell in den Vertrieb.

Mit dem Projekt PANDION ALBERTUSSEE entsteht im Westen von Düsseldorf Westen innerstädtischer Wohnraum, um die hohe Nachfrage an Wohnungen in der Landeshauptstadt zu bedienen. Ende Juli startet der Kölner Projektentwickler PANDION den Vertrieb des ersten Bauabschnitts, bei dem 89 Wohnungen zum Verkauf stehen.

Eigentumswohnungen treffen auf öffentlich geförderte Wohnungen im Wohnprojekt ALBERTUSSEE

Auf dem Grundstück von rund 42.000 Quadratmetern im Stadtteil Heerdt sind bis voraussichtlich 2027 insgesamt rund 750 Wohneinheiten geplant – darunter rund 440 zwischen 49 bis 144 Quadratmeter große Eigentumswohnungen von PANDION. Ergänzt wird das Quartier durch preisgedämpfte und öffentlich geförderte Wohnungen sowie drei Kitas. Der Bau startet voraussichtlich im April 2022. Die Fertigstellung der ersten Eigentumswohnungen ist für Sommer 2024 geplant.

„Am Albertussee starten wir mit der Realisierung von einem der zurzeit spannendsten Projekte von PANDION – städtisches Wohnen in unmittelbarer Seelage. Das hochwertige Wohnquartier verbindet Natur und Stadt auf richtungsweisende Art. So tragen wir einen wichtigen Teil dazu bei, Heerdt weiter zu beleben“, sagt Klaus Küppers, Kölner Niederlassungsleiter von PANDION. „Klares Alleinstellungsmerkmal ist die innerstädtische Lage auf der einen Seite sowie weitläufige Grünfläche mit eingebettetem See und neuer Seepromenade auf der anderen Seite.“

 

🎧 Podcast mit Reinhold Knodel von der PANDION AG 🎧

 

Einblick in den Innenhof von PANDION ALBERTUSSEE. Copyright: PANDION AG
Einblick in den Innenhof von PANDION ALBERTUSSEE. Copyright: PANDION AG

Aufwändige Architektur am Albertussee in Düsseldorf

An dem Standort residierte einst eine Zementfabrik, die den Albertussee für die Herstellung ihrer Baumaterialien anlegte. Danach übernahm der Warenhauskonzern Horten das Gelände, später die Metro AG. Seit 2015 wird das Areal in innerstädtischen Wohnraum umgewandelt.

Der Albertussee ist vier Hektar groß, 3,5 Meter tief und liegt in direkter Nähe zur Grünanlage Heerdterhof-Garten, einem beliebten Naherholungsgebiet. Heerdt zeichnet sich zudem durch die unmittelbare Rheinnähe aus. Angrenzend befindet sich der Stadtteil Oberkassel.

Die Entwürfe für die Planung der Eigentumswohnungen des PANDION ALBERTUSSEE gehen aus einem aufwändigen Architekturwettbewerb hervor. Die Besonderheit ist, dass sich gleich zwei namhafte Architekturbüros durchgesetzt haben. Das Düsseldorfer Büro HPP Architekten ist für die vorgesehene Riegelbebauung beauftragt; die geplanten Punkthäuser stammen aus der Feder des Hamburger Büros Hadi Teherani Architects. Beide Konzepte zeichnen sich durch individuelle Architektursprache aus, die im Zusammenspiel zu einem harmonischen Gesamtkonzept werden.

Mehr über das Projekt