Carsch-Haus in Düsseldorf wird neuer Department Store der KaDeWe Group

Carsch-Haus in Düsseldorf wird neuer Department Store der KaDeWe Group

Carsch-Haus in Düsseldorf wird neuer Department Store der KaDeWe Group
Das umgebaute Carsch-Haus und der umgestaltete Heinrich-Heine-Platz. Copyright: SIGNA Real Estate

In Düsseldorf wird das Carsch-Haus zu einem 10.000 Quadratmeter großen Department Store der KaDeWe Group umgebaut und der Heinrich-Heine-Platz vor dem Gebäude neugestaltet. Alle Informationen zu dem Vorhaben der SIGNA Real Estate, für das jüngst der Spatenstich gefeiert wurde.

Einladung zum Rhein Immobilienkongress 2024

Im ersten Schritt der Umgestaltung wird im April 2023 das Bestandsdach des Carsch-Hauses geöffnet, im Juli 2023 beginnt die Herstellung eines großzügigen Lichthofes und die Arbeiten an der Oberfläche des Heinrich-Heine-Platzes sollen im März 2024 starten. Die Fertigstellung des Gesamtprojekts ist für Ende 2024 geplant, die Eröffnung des vierten Department Stores der KaDeWe Group für das Frühjahr 2025 vorgesehen.

Marco Keller, Niederlassungsleiter von SIGNA Real Estate in Düsseldorf, sagte anlässlich des Spatenstiches am 28. März: „Mit der umfassenden Renovierung des historischen Warenhauses wird nicht nur ein attraktives Einkaufserlebnis im Carsch-Haus selbst geschaffen. Gleichzeitig wird der Heinrich-Heine-Platz, einer der bedeutendsten Plätze der Landeshauptstadt, unter Berücksichtigung der Wünsche der Düsseldorfer Stadtgesellschaft neugestaltet und schafft ein hohes Maß an Aufenthaltsqualität. Neue Baumpflanzungen und Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein, Fußgänger und Fahrradfahrer bekommen deutlich mehr Raum.“

Lichthof auf dem Heinrich-Heine-Platz führt in den Department Store

Nach dem Entwurf des renommierten Architekturbüros David Chipperfield Architects wird auf dem Heinrich-Heine-Platz ein Lichthof errichtet, der in Zukunft als neuer Haupteingang ins Basement des Carsch-Hauses führt und die obere Platzebene mit den unterirdischen Verkaufsflächen verbindet. Die Öffnung des Platzes mit dem Lichthof, über den eine großzügig geschwungene Freitreppe in die unter Ebene führt, soll integraler Bestandteil des neu gestalteten Platzes werden.

Das Carsch-Haus vom Lichthof aus gesehen. Copyright: SIGNA Real Estate
Das Carsch-Haus vom Lichthof aus gesehen. Copyright: SIGNA Real Estate

Durch den Wegfall der Straßenführung von der Heinrich-Heine-Allee zur Kasernenstraße erhält der Platz im Herzen der Stadt zudem mit rund 3.000 Quadratmetern eine neue Großzügigkeit – fast dreimal so groß wie vor der Umgestaltung.

Carsch-Haus

Das 1915 eröffnete Carsch-Haus wurde von Paul Carsch initiiert und 1915 eröffnet. Im Zweiten Weltkrieg wurde es schwer beschädigt, aber umgehend wieder saniert und als Hort einer fremdsprachlichen Bibliothek und für das Theater "Kammerspiele" genutzt. 1974 sahen Pläne vor, das Haus zugunsten des Baus der U-Bahn und des U-Bahnhofs Heinrich-Heine-Allee entweder zu versetzen oder abzureißen. Letzten Endes wurde beschlossen, es abzureißen und an anderer Stelle neu aufzubauen.

1979 begann der Abriss und 1984 wurde das Carsch-Haus neu eröffnet. Fortan beherbergte es unter anderem Horten und Galeria Kaufhof. 2019 erwarb die österreichische SIGNA Holding das inzwischen geschlossene Kaufhaus.

Department Store der KaDeWe Group im Carsch-Haus

Auf etwa 10.000 Quadratmetern und insgesamt sieben Etagen entsteht mit dem Carsch-Haus in Düsseldorf der vierte Department Store der KaDeWe Group in Deutschland, zu der das KaDeWe in Berlin, das Alsterhaus in Hamburg und der Oberpollinger in München gehören. Eine große Markenvielfalt aus den Bereichen Fashion, Accessoires, Cosmetics und Food sowie einer Vielzahl an Services wird die Destination auszeichnen, die zudem der digitalste Department Store der Welt werden soll.

Im Lower Ground Floor des Carsch-Hauses, der sich im Basement unter dem Heinrich-Heine-Platz bis zur U-Bahn erstreckt, auf dem Ground Floor sowie vier oberirdischen Etagen entstehen künftig die Verkaufsflächen des Carsch-Hauses. Im fünften Obergeschoss stehen Kulinarik und Erholung im Vordergrund: mit einem Restaurant-/Café- und Lounge-Bereich mit Dachterrasse.

Innovativer Bauzaun: urbaner Fotokunstaustellungsraum in Düsseldorf

Parallel zur Sanierung des Carsch-Hauses verwandelt sich ein Stück des Bauzauns zu einem urbanen Fotokunstaustellungsraum unter freiem Himmel mit zahlreichen, zum Teil sehr bekannten, Fotografen: die „Open Space Gallery Düsseldorf“. Sie bespielt als Kultur-Pop-up einen 150 Meter langen Bauzaun an der Kasernenstraße und der Flingerstraße bis Mitte Mai 2023.

Der Lichthof "im" Heinrich-Heine-Platz. Copyright: SIGNA Real Estate
Der Lichthof "im" Heinrich-Heine-Platz. Copyright: SIGNA Real Estate

Der renommierte Kurator Wolfgang Sohn entwickelte die Idee. In Zusammenarbeit mit dem Unterstützer SIGNA wurde das Kulturprojekt ermöglicht. Die Besucher können sich auf ein breites Spektrum der zeitgenössischen Fotografie von insgesamt 60 Künstlern freuen. Es wird zusätzlich öffentliche, kostenfreie Führungen mit dem Kurator Sohn und in Kooperation mit Düsseldorf Tourismus geben.

An der Carsch-Haus-Baustelle geht nichts mehr

Update vom 31. Oktober 2023: Wir zunächst die Rheinische Post berichtete, stünden auf der Carsch-Haus-Baustelle aktuell alle Kräne still und hätten einige Dienstleister ihre Mitarbeiter abgezogen. Grund seien ausstehende Zahlungen in Millionenhöhe. Ein Sprecher der finanziell in Schräglage geratenen Signa-Gruppe erklärte, das Unternehmen wolle das Vorhaben neu organisieren beziehungsweise neu strukturieren.

maxfrei: Trotz INTERBODEN-Insolvenz ist Fertigstellung des Quartiers gesichert: Auf einem Gelände in Düsseldorf-Derendorf, das fast 120 Jahre lang als Gefängnisstandort genutzt wurde, entwickelt ein Joint Venture aus INTERBODEN und HAMBURG TEAM, ein Stadtquartier mit über 500 Wohneinheiten.
NRW/Ruhrgebiet / Nordrhein-Westfalen / Düsseldorf

maxfrei: Trotz INTERBODEN-Insolvenz ist Fertigstellung des Quartiers gesichert

Düsseldorf: Becken feiert Richtfest für Büroprojekt „CURVE“: Anfang September 2023 feierte der Hamburger Immobilieninvestor Becken das Richtfest für seine neue Büroimmobilie in Düsseldorf-Friedrichsstadt.
NRW/Ruhrgebiet / Nordrhein-Westfalen / Düsseldorf

Düsseldorf: Becken feiert Richtfest für Büroprojekt „CURVE“

Calatrava-Boulevard: Luxus-Quartier an Düsseldorfer Königsallee geplant: Die CENTRUM Gruppe hat gemeinsam mit dem Architekten Dr. Santiago Calatrava ein Konzept zur weiteren Aufwertung der Düsseldorfer Königsallee vorgelegt. Dieses sieht eine innovative Kombination aus modernen Handelsflächen mit gehobener Gastronomie vor.
NRW/Ruhrgebiet / Nordrhein-Westfalen / Düsseldorf

Calatrava-Boulevard: Luxus-Quartier an Düsseldorfer Königsallee geplant