ConneXion Office: Brandneues Bürohochhaus in der Hamburger City

ConneXion Office: Brandneues Bürohochhaus in der Hamburger City

ConneXion Office: Brandneues Bürohochhaus in der Hamburger City
So wird das ConneXion Office in Hamburg aussehen. Copyright: Becken Holding GmbH

Das Hamburger Immobilienunternehmen Becken errichtet am Klostertor 1 auf einem 3.500 Quadratmeter großen und dreieckig zugeschnittenen Baugrundstück den zehngeschossigen Büroneubau ConneXion Office. Für das Bürohochhaus am Hamburger Hauptbahnhof wurde heuer der Richtkranz gehisst.

Für das repräsentative, zehngeschossige Bürogebäude ConneXion Office mit 17.000 Quadratmetern Mietfläche wurde in bester Innenstadtlage, nur etwa 200 Meter vom Hamburger Hauptbahnhof entfernt, nach alter Tradition am 26. August 2021 feierlich der Richtkranz gehisst.

Neues Hamburger Bürohochhaus: ConneXion Office

Dieter Becken, Geschäftsführender Gesellschafter der Becken Holding GmbH, sagte in seiner Rede während des Festaktes auf der Baustelle: „Mit dem ConneXion Office stellen wir dem hier wachsenden Quartier bis zum zweiten Quartal 2022 ein nach modernstem Standard errichtetes und auf flexible Anforderungen der Arbeitswelt zugeschnittenes Bürogebäude mit rund 1.000 Büroarbeitsplätzen zur Verfügung. Das neue Gebäude soll nicht nur den künftigen Büronutzern dienen, sondern auch den Campus hier am Klostertor komplettieren und das urbane Leben im Quartier bereichern.“

Richtfest für das Bürohochhaus ConneXion Office. Copyright Becken Holding GmbH
Richtfest für das Bürohochhaus ConneXion Office. Copyright Becken Holding GmbH

Joachim Schmidt-Mertens, Geschäftsführer der Becken Development GmbH, ergänzt: „Die besondere dreieckige Form des Baugrundstücks spiegelt sich in sehr besonderen Grundrissen wider, die sowohl individuell als auch effizient sind.“

ConneXion Office als Teil des Quartiers am Klostertor

Mit dem ConneXion Office und dem benachbarten, im Bau befindlichen Projekt „Villa Viva“, ein soziales Gasthaus von Viva con Agua und Heimathafen Hotels, wird dem  Hamburger Quartier am Klostertor neue Urbanität verliehen. Die Aufenthaltsqualität des Standortes erhöht unter anderem die gastronomische Versorgung beider Projekte. Darüber hinaus bezieht Becken bei der Realisierung neue Mobilitätskonzepte, unter anderem durch ein Angebot an Ladestationen für Elektroautos, mit ein. Eine Gemeinschaftsdachterrasse lädt zum Verweilen ein und fördert den mieterübergreifenden Austausch.

Dieter Becken sagt zur Vermietung: „Aktuell sind 50 Prozent der Flächen vorvermietet. Mit mehreren Mietinteressenten laufen derzeit weitere Gespräche. Die Nachfrage nach den zentrumsnahen und hochwertigen Büroflächen war von Anfang an sehr gut und hat nach dem von Corona geprägten Jahr 2020 jetzt noch einmal spürbar zugenommen.“

 

🎧 Hören Sie unseren Podcast mit Dieter Becken 🎧

 

Ein nachhaltiges Bürohochhaus für Hamburg

Für den Bürobau strebt Becken die Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an. Der Bürokomplex wird zudem über eine hohe Internet-Konnektivität verfügen, die durch ein Wired-Score-Zertifikat belegt wird. Als Architekturbüro agiert Störmer Murphy and Partners. Das Projektvolumnen liegt bei 114 Millionen Euro. 

Das Baugrundstück ist eine der letzten verfügbaren größeren Entwicklungsflächen in der Nähe des Hauptbahnhofes und hatte rund 70 Jahre auf seine neue Bestimmung gewartet. Becken hatte den Zuschlag für das exponierte Grundstück im Jahr 2017 von der Stadt Hamburg erhalten. Vorausgegangen war eine Konzeptausschreibung. Am 10. September 2020 wurde der Grundstein gelegt, im zweiten Quartal 2022 soll das ConneXion Office bezugsfertig sein. 

New-Work-Campus: Leuchtturmprojekt für die Hamburger Science City: Bis 2025 soll auf an der Gasstraße mit dem New-Work-Campus ein Innovationshub für die Kreativ- und Startup-Szene sowie den Hamburger Westen entstehen.
Norddeutschland / Hamburg

New-Work-Campus: Leuchtturmprojekt für die Hamburger Science City

Emils Quartier: Joint-Venture realisiert 300 Wohnungen in Hamburg-Bahrenfeld: In Hamburg entwickelt ein Joint Venture das
Norddeutschland / Hamburg

Emils Quartier: Joint-Venture realisiert 300 Wohnungen in Hamburg-Bahrenfeld

ROOTS: In Hamburg entsteht das höchste Holzhochhaus Deutschlands: In dem 65 Meter hohen Holzhochhaus
Norddeutschland / Hamburg

ROOTS: In Hamburg entsteht das höchste Holzhochhaus Deutschlands