Coros entwickelt Life Science-Campus in Berlin

Coros entwickelt Life Science-Campus in Berlin

Coros entwickelt Life Science-Campus in Berlin
Das Bestandsgebäude am Nahmitzer Damm 12 wird um einen Neubau ergänzt. Copyright: Coros Management GmbH

Das Immobilienunternehmen Coros will am Nahmitzer Damm 12 in Berlin einen Life Science-Campus realisieren. Das Neubauvorhaben wird einen sanierten Office-Campus auf dem Areal ergänzen.

Einladung zur Real Estate Mitteldeutschland

Das Immobilienunternehmen Coros, das damals noch Commodus hieß, hatte die 1986 errichtete Büroimmobilie am Nahmitzer Damm 12 in Berlin-Marienfelde im Juni 2019 erworben. Im Zuge dessen wurde das 11.000 Quadratmeter große, ehemalige Single-Tenant-Gebäude mit dem Hauptmieter IBM und einer Leerstandsquote von 63 Prozent in einen attraktiven Office-Campus mit einem flexiblen Raumkonzept, grünen Außenbereichen und einer Kantine umgewandelt. Auch das Foyer wurde komplett umgestaltet und der Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr durch ein neues Wegekonzept verbessert.

Life Science-Campus ergänzt den Office-Campus

Jetzt ist Coros der Abschluss eines großflächigen Mietvertrages gelungen. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) mietet im Auftrag des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) eine Fläche von insgesamt rund 10.400 Quadratmetern langfristig an. Von der angemieteten Fläche entfallen rund 3.700 Quadratmeter auf verbliebene freie Flächen in dem Office-Campus. Dieser ist damit voll vermietet.

Die weiteren angemieteten 6.700 Quadratmeter entstehen in einem Neubau, den Coros direkt angrenzend zum Bestandsgebäude auf dem Grundstück für das Bundesinstitut für Risikobewertung realisieren wird. Auf der Fläche entsteht ein moderner Life Science-Campus mit Laboren. Der Baubeginn ist im Frühjahr 2023 vorgesehen. Coros rechnet mit einer Fertigstellung des Neubaus im Sommer 2024. Als Spezialisten für Laborgebäude wurden HENN Architekten mit der Generalplanung beauftragt.

„Wo immer möglich, versuchen wir über Refurbishments oder intelligente Nachverdichtung neue Nutzungsmöglichkeiten zu eröffnen. So können wir den Lebenszyklus der Bestandsgebäude verlängern und einen im Vergleich zu reinen Neubauten hohen Flächenverbrauch vermeiden – um eine nachhaltige Weiterentwicklung urbaner Räume zu gewährleisten“, sagt Paul Sattlegger, Managing Director und verantwortlich für das Asset Management bei Coros, zu dem gemeinsamen Projekt mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung.

Up! Berlin: Was das Bürogebäude so besonders macht: Weil immer mehr Menschen im Internet einkaufen, werden viele Kaufhäuser und Shopping-Malls überflüssig. Am Ostbahnhof in Berlin wurde deshalb von SIGNA das zu DDR-Zeiten gebaute Centrum Warenhaus in ein modernes Bürogebäude verwandelt.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Up! Berlin: Was das Bürogebäude so besonders macht

Estrel Tower und andere Hochhäuser: Wo Berlin nach oben wächst: Mit dem Estrel-Tower ist das höchste Hochhaus der Hauptstadt im Bau. Nicht nur mit diesem Projekt im Stadtteil Neukölln strebt die Stadt über die Traufhöhe hinaus.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Estrel Tower und andere Hochhäuser: Wo Berlin nach oben wächst

Lilienthal Business City am BER wird um Bürogebäude „Delta“ erweitert: Die Lilienthal Business City ist ein etablierter und in Entwicklung befindlicher Gewerbepark, der in mehreren Bauabschnitten erweitert wird. Den Anfang macht das Bürogebäude „Delta“, für das die InCity Immobilien AG jüngst den Grundstein legte.
Berlin/Brandenburg / Brandenburg

Lilienthal Business City am BER wird um Bürogebäude „Delta“ erweitert