Nachrichten

Crowdinvesting in Immobilien: Zwei Millionen-Projekte in 40 Minuten finanziert

Dass Crowdfunding auch für die Immobilienbranche interessant sein kann, beweist die Plattform zinsbaustein.de. Hier haben Crowd-Anleger innerhalb kürzester Zeit jeweils eine Million Euro in zwei Immobilien angelegt.

Crowdfunding bei Immobilien entwickelt sich zu einer beliebten Anlageform, wie eine Erfolgsmeldung von zinsbaustein bestätigt. Crowdinvesting bei Immobilien als Anlageform. Bildquelle: Tumisu auf Pixabay
Von Redaktion Immobilien Aktuell Magazin / Pressemitteilung zinsbaustein, 16.08.2019

Crowd-Anleger haben über zinsbaustein.de für zwei Immobilienprojekte jeweils eine Million Euro in kürzester Zeit zur Verfügung gestellt. In nur 14 Minuten war der Neubau von zwei benachbarten Hotels der Marken „Novotel“ und „ibis“ am Flughafen Düsseldorf über die Crowd finanziert. Für den Bau des Projekts „Ellernpark” in Litzendorf bei Bamberg wurde in nur 37 Minuten das gesamte Kapital über den Schwarm eingesammelt.

Vertrauen in Crowdinvesting in Immobilien steigt

„Crowdinvesting in Immobilien entwickelt sich zu einer immer beliebteren Anlageform. Angesichts anhaltend niedriger und möglicherweise negativer Zinsen suchen Anleger dringend Anlagealternativen. Wir freuen uns, dass unsere Kunden unserer hohen Kompetenz bei der Auswahl der angebotenen Projekte vertrauen und die Transparenz auf unserer Plattform schätzen“, sagt Volker Wohlfarth, Geschäftsführer von zinsbaustein.de.

Projektentwickler und ihr wachsendes Interesse an Crowdinvesting

Eine zunehmende Beliebtheit von Crowdfunding in Immobilien lässt sich auch bei Projektentwicklern feststellen. „Aufgrund der Neuregelungen im Vermögensanlagengesetz, wonach nun Emissionen mit einem Gesamtvolumen von bis zu sechs Millionen Euro zulässig sind, sind nun auch größere Projektentwickler verstärkt an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert ”, erläutert Wohlfahrt die wachsende Nachfrage auf Entwicklerseite. „Wir freuen uns sehr, dass sich derzeit fünf weitere Immobilien-Projekte in der Vertragsanbahnung befinden.”

Crowdinvesting als Anlageform auf zinsbaustein.de

zinsbaustein.de hat bereits 50 Prozent der über die Plattform vermittelten schwarmfinanzierten Immobilienprojekte zurückgezahlt. Mit Rückvergütung der angelegten Gelder in das Projekt „Cube Offices 574“ in Leverkusen wurden insgesamt 14 Immobilienprojekte termingerecht oder vorzeitig an die Anleger zurückgezahlt. Seit der Gründung der digitalen Investmentplattform im Jahr 2016 wurden über 17 Millionen Euro an die Anleger von den jeweiligen Immobilien-Projektentwicklern verzinst rückvergütet. Anlegern werden ihre investierten Beträge typischerweise nach 12-30 Monaten Laufzeit nach erfolgreichem Projektabschluss mit einer Rendite von 5,25 Prozent zurückgezahlt.

Mehr News aus der Immobilienbranche

Zurück