Deutsche Wohnen: Aufsichtsrat beschließt neuen Vorstand

Deutsche Wohnen: Aufsichtsrat beschließt neuen Vorstand

Deutsche Wohnen: Aufsichtsrat beschließt neuen Vorstand
Die Zentrale der Deutsche Wohnen SE in Berlin. Quelle: Georgios Anastasiades.

Nach dem Ausscheiden von Michael Zahn wird der Berliner Wohnungskonzern ab sofort von einer Doppelspitze geführt. Konstantina Kanellopoulos und Lars Urbansky stehen an der Spitze des mehrheitlich zu Vonovia gehörenden Unternehmens. Der neue Finanzchef kommt von der Muttergesellschaft.

Der Aufsichtsrat der Deutsche Wohnen SE hat sich am 3. Januar 2022 in neuer Zusammensetzung konstituiert und die neue Besetzung des Vorstands der Deutsche Wohnen SE beschlossen. Konstantina Kanellopoulos und Lars Urbansky sind zu Co-CEOs ernannt worden. Philip Grosse bleibt bis zum 31. März 2022 CFO. Seit 1. Januar 2022 ist er zudem CFO der Vonovia SE. Olaf Weber wurde als designierter CFO zum weiteren Vorstandsmitglied der Deutsche Wohnen SE bestellt.

Neuer Finanzvorstand ab 1. April

Konstantina Kanellopoulos kommt von der Vonovia SE, wo sie als Generalbevollmächtigte den Bereich Value-Add verantwortet. Im Vorstand der Deutsche Wohnen ist sie verantwortlich für technische Infrastruktur, IT, Neubau und Bestandsinvestitionen, Recht und Compliance, Nachhaltigkeit und Public Affairs.

Olaf Weber kommt ebenfalls von der Vonovia SE, wo er den Bereich Finanzen und Treasury leitet. Im Vorstand der Deutsche Wohnen ist er zuständig für das Finanzressort, ab 1. April 2022 zusätzlich für Rechnungswesen, Controlling, Investor Relations und Steuern.

Lars Urbansky war bisher COO der Deutsche Wohnen SE. Er ist im Vorstand künftig zuständig für Property Management, Facility Management, Kundenkommunikation und Strategie, Personal, Investmentmanagement, Integration sowie Pflege. 

Bewegung auch im Aufsichtsrat

Zur neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Deutsche Wohnen wurde in der Sitzung des Aufsichtsrats Helene von Roeder gewählt. Helene von Roeder ist Vorständin für Digitalisierung und Innovation bei Vonovia. Zum stellvertretenden Vorsitzenden ist das bisherige Aufsichtsratsmitglied Dr. Florian Stetter gewählt worden. Weitere, neu bestellte Mitglieder des Aufsichtsrats der Deutsche Wohnen sind Dr. Fabian Heß, Peter Hohlbein, Christoph Schauerte und Simone Schumacher. 

Der frühere Deutsche-Wohnen-Chef Michael Zahn hatte das Unternehmen nach der Übernahme durch Vonovia zum Jahresbeginn verlassen. Den für ihn vorgesehenen Vize-Chefposten beim Branchenprimus aus Bochum lehnte er Mitte Dezember ab. Vonovia hält eine Mehrheitsbeteiligung von rund 87 Prozent an der Deutsche Wohnen.

Holzbau-Hauptstadt Berlin: Die interessantesten Projekte: Das Bauen mit Holz erlebt ein furioses Comeback. In der Hauptstadt werden seit etwa zehn Jahren vermehrt neue Projekte mit dem Baustoff angestoßen. Wir stellen einige Projekte vor.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Holzbau-Hauptstadt Berlin: Die interessantesten Projekte

Senatskoalition wird Wohneigentum in Berlin weiter verteuern: Einar Skjerven bewertet den Koalitionsvertrag des Berliner Senats hinsichtlich Wohnraumschaffung, Angebot im Bestand, Milieuschutz und Eigentumsförderung.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Senatskoalition wird Wohneigentum in Berlin weiter verteuern

Media City Potsdam: Pläne für neuen Büropark im Filmpark Babelsberg vorgestellt: Die Stadt Potsdam hat grünes Licht für die Planung eines 94.000 Quadratmeter großen Büroparks gegeben, der integraler Bestandteil des Filmparks in Babelsberg werden soll.
Berlin/Brandenburg / Brandenburg / Potsdam

Media City Potsdam: Pläne für neuen Büropark im Filmpark Babelsberg vorgestellt