Das erwartet Sie auf der EXPO REAL 2021

Das erwartet Sie auf der EXPO REAL 2021

Das erwartet Sie auf der EXPO REAL 2021
Der Haupteingang West zur Messe München. Copyright: Messe München GmbH

Nach der Absage im vergangenen Jahr bietet die diesjährige EXPO REAL der Immobilienbranche wieder einen Treffpunkt zum persönlichen Netzwerken. Die Messe München veranstaltet die Internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen vom 11. bis 13. Oktober 2021. Dabei setzt sie auf ein Hybridkonzept aus Vor-Ort-Veranstaltung und digitaler Eventplattform.

„Der Startschuss für den Neustart von Messen ist gefallen. Die Messe München hat sich akribisch auf diesen Moment vorbereitet“, erklärte Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. Ein Beschluss der Bayerischen Staatsregierung macht die Durchführung der EXPO REAL 2021 als Präsenzmesse möglich. Im Vorjahr war Europas größte Immobilienmesse samt virtuellem Programm coronabedingt abgesagt worden. Für die diesjährige EXPO REAL kündigte Klaus Dittrich an: „Mit unserem verantwortungsvollen Schutz- und Hygienekonzept können wir ein sicheres Messeerlebnis garantieren.“

Inzwischen haben sich über 1.100 Aussteller angemeldet, darunter 127 Immobilieninvestoren, 83 Immobilienfinanzierer, 359 Projektentwickler, ebenso viele Immobiliendienstleister und 24 Verbände. Zu den Teilnehmern, die gerade in Mitteldeutschland und im Großraum Berlin sehr aktiv sind, zählen unter anderem:

QUARTERBACK realisiert nach eigenen Angaben derzeit bundesweit rund 40 aktive Bauprojekte. Einige dieser Vorhaben, etwa das WIR-Quartier in Erfurt oder Baumwollquartier in Köln, präsentiert der bundesweit aktive Projektentwickler an seinem Messestand.

EXPO REAL 2021 kann vor Ort und online besucht werden

Das Hybridkonzept der Messe ermöglicht Messebesuchern, sowohl vor Ort als auch online teilzunehmen. Hierfür wird die Messe um die digitale Eventplattform EXPO REAL ONLINE ergänzt. Eine Übersicht über alle Vorträge des Konferenzprogramms und alle Company Sessions, die live gestreamt werden, finden Sie hier. Wer einen Live-Vortrag wegen anderer Termine verpasst, kann ihn auf der Plattform auch später noch anschauen. Die Inhalte stehen bis Mitte November zum Abruf bereit.

EXPO REAL: Hochkarätiges Networking in fünf Hallen der Messe München. Copyright: Messe München GmbH
EXPO REAL: Hochkarätiges Networking in fünf Hallen der Messe München. Copyright: Messe München GmbH

Für die Teilnahme an der EXPO REAL bietet die Messe München mehrere Möglichkeiten an: Zum einen kann für die Vor-Ort-Veranstaltung zwischen einem Drei-Tage-Ticket für 650 Euro und einem Zwei-Tage-Ticket für 455 Euro (gültig am 12. und 13. Oktober 2021) gewählt werden. Beide Tickets enthalten auch den Zugang zur EXPO REAL ONLINE. Wer nicht vor Ort sein kann und nur an der EXPO REAL ONLINE teilnehmen möchte, kann einen Digitalpass für 149 Euro erwerben.

Aussteller in München bilden die gesamte Wertschöpfungskette ab

Thematisch spiegeln die Ausstellungsbereiche der EXPO REAL 2021 den gesamten Immobilien-Lebenszyklus wider, von Konzeption und Entwicklung über Finanzierung und Realisierung bis hin zu Vermarktung, Betrieb und Nutzung. Darüber hinaus greift das Konferenzprogramm auf, was die Branche bewegt. Geplant sind 120 Konferenzen und Gesprächsrunden mit mehr als 600 internationalen Branchenexperten, die zu Trends und Innovationen im Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarkt referieren. „Die EXPO REAL ist zum Ende des Jahres immer das wichtigste Stimmungsbarometer für unsere Branche“, sagte Matthias Leube, CEO Colliers International Deutschland. Er sieht trotz einer leichten Abschwächung der globalen Wirtschaftskraft „eine Fortsetzung der sehr positiven Entwicklung auf den globalen Immobilienmarkt“.

Der persönliche Austausch von Angesicht zu Angesicht ist in diesem Jahr wieder möglich. Foto: Messe München GmbH
Der persönliche Austausch von Angesicht zu Angesicht ist in diesem Jahr wieder möglich. Foto: Messe München GmbH

 

Bildhafter Rückblick auf die EXPO Real 2019

 


Das Programm der EXPO REAL 2021

Das Veranstaltungsprogramm der Fachmesse gliedert sich in sieben Foren:

  1. Das DISCUSSION & NETWORKING FORUM ist eine vielseitige Veranstaltungs- und Diskussionsplattform für Aussteller. Hier finden Vortragsrunden, Kunden- und Networking-Events sowie Preisverleihungen statt. (Ort: Halle B1, Stand 440)
  2. Das EXPO REAL FORUM gibt Experten eine Bühne für Einschätzungen zu Investmentstrategien, Assetklassen, Standorten und demografischen Veränderungen. (Ort: Halle C1: Stand 340)
  3. Das PLANNING & PARTNERSHIPS FORUM widmet sich den Herausforderungen bei Gesundheits-, Pflege-, Hotel- und Logistikimmobilien sowie den Trends und Innovationen in der Stadtentwicklung. (Ort: Halle A1, Stand 440)
  4. Das REAL ESTATE INNOVATION FORUM informiert über den digitalen Wandel in der Immobilienbranche. Die Inhalte reichen von Wohnen und Arbeiten in der Zukunft über Smart Buildings und Startup-Strategien bis hin zu konkreten Handlungsempfehlungen. (Ort: Halle A2, Stand 450)
  5. Der CareerDay stellt Berufsbilder in der Immobilienwirtschaft sowie Karriereperspektiven in der Hotel-, Einzelhandels- und Logistikbranche vor. (Ort: Halle A1, Stand 440)
  6. Die Tech Talk Stage bietet Start-ups und Sponsoren des Real Estate Innovation Forums einen Raum für Vorzeigeprojekte und Debatten zu Innovation und Digitalisierung. (Ort: Halle A2, Stand 224)
  7. Die EXPO REAL ONLINE ist die digitale Eventplattform der EXPO REAL. Hier werden ausgewählte Vorträge aus dem Konferenzprogramm sowie Ausstellervorträge live gestreamt. Sämtliche Vorträge werden aufgezeichnet und sind auch später noch abrufbar. 
FABRIK: Nachhaltige Büroflächen für München: Becken entwickelt mit der HanseMerkur Grundvermögen AG das Bürogebäude
Süddeutschland / Bayern / München

FABRIK: Nachhaltige Büroflächen für München

Sozialgerechte Bodennutzung novelliert: Wird München zur Wohn-Monokultur?: Die Sozialgerechte Bodennutzung ist ein Instrument im Münchner Wohnungsbau und wurde unlängst fortgeschrieben. Die Auswirkungen könnten laut Thomas Aigner fatal sein.
Süddeutschland / Bayern / München

Sozialgerechte Bodennutzung novelliert: Wird München zur Wohn-Monokultur?

kupa, Van B. und mehr: Bauwerk krempelt München um: Das Unternehmen Bauwerk setzt bei seinen bayerischen Projekten kupa, Van B. und Gabriele Space auf Architektur, Wohnen und eine soziale Zwischennutzung.
Süddeutschland / Bayern / München

kupa, Van B. und mehr: Bauwerk krempelt München um