Richtfest im Quartier Hoym am Dresdner Neumarkt

Richtfest im Quartier Hoym am Dresdner Neumarkt

Richtfest im Quartier Hoym am Dresdner Neumarkt
Eine Visualisierung des Quartier Hoym. Copyright: CZ Visuals

Fast 20.000 Quadratmeter Wohnraum und Platz für ein Hostel, Büros und Gastronomie umfasst das Quartier Hoym in Dresden. Dieses ging unlängst von der CG Gruppe zur Adler Group über und feierte jetzt einen Meilenstein.

27.06.2019: Der bundesweit tätige und auf Mietwohnungsbau spezialisierte Projektentwickler CG Gruppe AG hat den offiziellen Startschuss gegeben für den Schluss der letzten großen Baulücke am historischen Dresdener Neumarkt: Im Beisein von Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, und zahlreicher Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung wurde der Grundstein für eines der ambitioniertesten Neubauprojekte der Stadt gelegt. Nur wenige Meter neben der weltberühmten Frauenkirche werden auf dem gut 9.600 Quadratmeter großen Grundstück zwischen Rampische Straße und Landhausstraße neben 258 Mietwohnungen auch Gewerbeeinheiten, Büros, ausgewählte Gastronomie, Stellplätze und ein Hostel mit insgesamt 27.653 Quadratmetern Fläche entstehen.

Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender der CG Gruppe AG, weist insbesondere auf die Architektur des Projekts und die aufwändige Rekonstruktion der historischen Fassaden hin, die sich nahtlos in das Stadtbild einfügen werden. „Heute können wir es nur erahnen, aber wenn in zwei Jahren alles fertig ist, wird das Quartier Hoym eine Perle Dresdens sein. Die CG Gruppe ist stolz mit ihrer Erfahrung in Bauqualität, Ästhetik und Stadtentwicklung an diesem geschichtsträchtigen Ort mitwirken zu dürfen. Mein Dank gilt daher der Stadt Dresden und der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden, dass dies nun möglich wird.“, so Christoph Gröner. Die CG Gruppe hat in Abstimmung mit der Stadt und der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden zwei Fassadenwettbewerbe für das Quartier Hoym ausgerichtet. Die Siegerentwürfe greifen historische Elemente auf, ohne auf Modernität zu verzichten.

Das Bauprojekt mit einem Verkaufsvolumen von über 141 Mio. EUR wurde entsprechend des Kerngeschäfts der CG Gruppe bereits an eine institutionelle Versorgungsanstalt veräußert.

Hintergrund „Quartier Hoym“

Das im sächsischen Rokoko-Stil errichtete Palais Hoym war ein Adelspalast, der sich über mehrere Höfe erstreckte und bis zu seiner vollständigen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg als Juwel der Dresdner Altstadt galt. Mit dem Quartier Hoym erfolgt nun eine aufwändige Rekonstruktion des Palais und zusätzlich ein damit verbundener Neubau. Bis 2021 werden auf 9.614 Quadratmetern Grundstücksfläche 258 Wohnungen mit 18.923 Quadratmetern Fläche, 27 Büro- und Gewerbeeinheiten (5.579 Quadratmeter, davon 374 Quadratmeter Gastronomie), ein Hostel (3.151 Quadratmeter) und insgesamt 300 PKW-Stellplätze für Wohnen und Gewerbe entstehen.

Richtfest im Quartier am Dresdner Neumarkt

Update vom 30.09.2021: Nach den Entwicklungen um die CG Gruppe blieb das Quartier Hoym im Besitz der Consus Real Estate, die wenig später in die durch ADO Properties und Adler Real Estate begründete Adler Group integiert wurde. Letztere ist nun verantwortlich für das Quartier Hoym und beging am 30. September 2021 das Richtfest für das Projekt.

„Die Architektur des Projekts und die aufwändige Rekonstruktion der historischen Fassaden werden sich hier nahtlos in das Stadtbild einfügen“, ist sich Thierry Baudemoulin, co-CEO der Adler Group, sicher. Der Grundstein im Hoym Quartier wurde vor gut zwei Jahren gelegt, die Fertigstellung wird für 2023 erwartet.