Kokoni One: Nachhaltiges Neubauprojekt in Berlin-Pankow

Kokoni One: Nachhaltiges Neubauprojekt in Berlin-Pankow

Kokoni One: Nachhaltiges Neubauprojekt in Berlin-Pankow
Kokoni One aus der Luft aufgenommen. Copyright: Ziegert EverEstate GmbH

Die Baugenehmigung für den Neubau eines nachhaltigen und familienfreundlichen Wohnquartiers in der Gravensteinstraße im Norden Berlin-Pankows wurde erteilt. Bis 2024 lässt die INCEPT GmbH, Teil der Ziegert Group, im Berliner Ortsteil Französisch Buchholz mit dem Projekt Kokoni One 84 Doppel- und Reihenhäuser auf einem 23.000 Quadratmeter großen Grundstück entstehen. Vor Ort haben nun die Erdarbeiten begonnen ...

Keine News mehr verpassen: Der Immobilien-Aktuell-Newsletter

Artikel vom 2.11.2021: „Die Trends in unserer Branche gehen an den Bedürfnissen der Menschen und unserer Zukunft vorbei. Das wollen wir ändern“, so Nikolaus Ziegert, Gründer der Ziegert Group. Kokoni One soll dementsprechend durch eine klimapositive Baubilanz, ein fossilfreies Energiekonzept und den Anspruch der Entwickler an die individuelle und soziale Nachhaltigkeit überzeugen. Letztere wird sich unter anderem in der geradlinigen Architektur, flexiblen Grundrissen, unbedenklichen Baustoffen sowie vielfältigen Gemeinschaftsflächen widerspiegeln.

Kokoni One: Nachhaltiges, kompaktes auf historischen Konzepten aufsetzendes Wohnquartier

Der Entwurf für Kokoni One stammt von ZRS Architekten, die als Spezialisten für den Bau mit natürlichen Baustoffen gelten. Inspiriert wurde die Planung des Quartiers von historischen Konzepten wie der Hufeisensiedlung von Bruno Taut sowie der ursprünglich englischen Gartenstadt. So entstand ein nach außen kompaktes, aber einladendes Wohnquartier, das sich nach innen mit überraschend großzügigen Grünflächen samt Streuobstwiese öffnet.

Ein detaillierter Blick ins Wohnquartier Kokoni One. Copyright: Ziegert EverEstate GmbH
Ein detaillierter Blick ins Wohnquartier Kokoni One. Copyright: Ziegert EverEstate GmbH

Die außergewöhnliche Form der Doppel- und Reihenhäuser wurde vom sogenannten „Berliner Dach“ inspiriert. Sie spiegelt einerseits eine enge Verbundenheit mit ihrer „Heimat“ Berlin wider – und grenzt Kokoni One andererseits visuell vom üblichen Eigenheimstandard ab. Im Zentrum der Wohnanlage wird ein Gemeinschaftshaus errichtet, das die künftigen Bewohner für gemeinsame Aktivitäten wie zum Beispiel Yoga-Kurse oder Kindergeburtstage nutzen können.

Kokoni One wird in Holzbauweise errichtet

Die 84 Doppel- und Reihenhäuser von Kokoni One werden in Holztafelbauweise errichtet. Verwendet wird dabei ausschließlich Holz aus nachhaltiger, europäischer Forstwirtschaft. Die gesamte Außenhülle der Häuser sowie die Echtholzfassaden, -fenster und -türen werden vom renommierten nordrhein-westfälischen Holzbau-Spezialisten Terhalle gefertigt. Alle Elemente werden im Werk in Ahaus vorgefertigt und auf dem Grundstück montiert – das spart Zeit und sichert eine hohe, gleichbleibende Qualität. Die Entscheidung für Holz viel aus Nachhaltigkeitsaspekten leicht, denn es bindet CO2, ist nachwachsend, entsprechend ressourcenschonend und zudem sinnvoll recyclebar.

Vier verschiedene Haustypen im Wohnquartier in Berlin-Pankow

Die Käufer können zwischen vier Haustypen mit Wohnflächen von 95 bis 167 Quadratmetern und drei bis sechs Zimmern wählen. Die Grundrisse können beim Kauf individuell zusammengestellt und später jederzeit flexibel an sich verändernde Lebensverhältnisse und -bedürfnisse angepasst werden. Alle Häuser verfügen über einen eigenen Stellplatz, der bereits für E-Mobility vorgerüstet ist.

Ein mögliches Wohnhaus für das Wohnquartier. Copyright: Ziegert EverEstate GmbH
Ein mögliches Wohnhaus für das Wohnquartier. Copyright: Ziegert EverEstate GmbH

Zur Innenausstattung aller Häuser von Kokoni One zählen dezente Massivholzdecken, Echtholzparkett sowie Fußbodenheizung, die als Flächenheizung zur Energieeffizienz beiträgt. Das Holz sorgt für eine ausgewogene Luftfeuchte und damit ein gesundes Wohnklima. Die großen Fenster lassen viel Tageslicht in die Häuser und tragen durch ihre Dreifachverglasung dennoch der Energieeffizienz Rechnung. Die Terrassen und Dachterrassen liegen in Sonnenrichtung, die Wände zwischen den einzelnen Häusern bieten erhöhten Schallschutz für das Extra an Lebensqualität.

Einzigartiges Energiekonzept mit Photovoltaik und Erdwärme

Für Kokoni One hat INCEPT gemeinsam mit Experten ein weltweit einzigartiges Energiekonzept entwickelt. Dieses zeichnet sich durch die Erzeugung und Nutzung erneuerbarer Energien sowie die smarte Verknüpfung etablierter Technologien aus. Für den Betrieb der Geothermie-Anlage konnte das Unternehmen Naturstrom gewonnen werden, das die Bewohner auf Wunsch auch zu Vorzugskonditionen mit „grünem“ Strom versorgt. Die Photovoltaik-Dächer, installiert von der Firma Ennogie, erzeugen tagsüber nachhaltigen Strom für das Quartier, zum Beispiel, um das E-Auto aufzuladen. Wird in Kokoni One mehr Strom erzeugt als verbraucht, wird dieser in das öffentliche Stromnetzt eingespeist und trägt so auch außerhalb des Quartiers zur Nachhaltigkeit bei.

Ein Flur in einem Kokoni-One-Haus. Copyright: Ziegert EverEstate GmbH
Ein Flur in einem Kokoni-One-Haus. Copyright: Ziegert EverEstate GmbH

Die Heizwärme in den kalten Monaten wird mithilfe von Geothermie über das eigene Erdwärme-Sondenfeld gewonnen. Durch die Speicherung von Außenluft-Wärme bei steigenden Temperaturen sowie die Ableitung von Wärme aus den Häusern im Sommer („passive Kühlung“) wird das Erdreich – ökologisch unbedenklich – außerdem als „Wärme-Batterie“ genutzt.

Die Fertigstellung des Projekts ist für 2024 geplant, die Umsetzung beginnt bereits im Frühjahr 2022. Erste Häuser werden voraussichtlich Anfang 2023 fertiggestellt sein. Die Kaufpreise für die Wohneinheiten von Kokoni One liegen im Schnitt bei 6.500 Euro pro Quadratmeter und beginnen bei 6.039 Euro pro Quadratmeter. Als Effizienzhaus 55 Erneuerbare-Energien-Klasse (KfW 55 EE) wird die Finanzierung eines Kokoni-Hauses mit 26.250 Euro Zuschuss von der KfW-Bank gefördert.

Erdarbeiten am Neubauquartier Kokoni One haben begonnen

Update vom 14.3.2022: Auf dem Eckgrundstück an der Gravensteinstraße 47-59B / Straße 76 1-11B / An der Streuobstwiese 1-46 in Französisch-Buchholz haben die Erschließungsarbeiten für das Neubauquartier Kokoni One begonnen.

„Kokoni One zeigt, wie eine nachhaltige, moderne Quartiersentwicklung in Berlin umgesetzt werden kann. Das Projekt hat eine positive CO2 Bilanz im Bau und ist quasi klimaneutral im Betrieb. Die Gebäude werden fossil- und damit emissionsfrei mit Strom und Wärme versorgt mittels eines weltweit einzigartigen Energiekonzeptes. Ich freue mich auf die Realisierung von Kokoni One“, betont Kyrill Radev, CEO der Ziegert Group und von INCEPT.

Die Tiefbauarbeiten werden voraussichtlich Ende März beginnen. Die Fertigstellung von Kokoni One ist für Herbst 2024 avisiert.

Zur Projekt-Website

Die spannendsten Bauprojekte im Berliner Bezirk Spandau: Der Bezirk Spandau lag den Berlinern immer etwas fern. Doch das ändert sich. Die Attraktivität wächst mit einer Palette spannender Bauprojekte, die wir Ihnen vorstellen wollen.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Die spannendsten Bauprojekte im Berliner Bezirk Spandau

Statt Eckwerk nun WieWeil: Ein Ort zum Wohnen, Arbeiten und Lernen in Berlin: Am Holzmarkt in Berlin-Friedrichshain realisieren das landeseigene Wohnungsunternehmen WBM und die Kilian Immobiliengruppe ein Gebäude mit einem ganz speziellen Nutzungsmix.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Statt Eckwerk nun WieWeil: Ein Ort zum Wohnen, Arbeiten und Lernen in Berlin

AM TACHELES – Neues Stadtquartier in der Berliner City: Das neue Stadtquartier hinter dem ehemaligen Kunsthaus Tacheles in Berlin zählt zu den spektakulärsten Bauprojekten in der Hauptstadt. Der Bau geht termingereicht voran. 50 Prozent der hochpreisigen Wohnungen sind bereits verkauft.
Berlin/Brandenburg / Berlin

AM TACHELES – Neues Stadtquartier in der Berliner City