Amerikaner bauen zwei Logistikzentren in Neuruppin

Amerikaner bauen zwei Logistikzentren in Neuruppin

Amerikaner bauen zwei Logistikzentren in Neuruppin
So soll das neue Logistikzentrum auf dem Grundstück Neuruppin BF33 nach der Fertigstellung aussehen. Copyright: Trammel Crow Company.

Der in den USA ansässige Projektentwickler Trammell Crow Company hat die Baugenehmigung für sein erstes Grundstück in Deutschland erhalten und den Erwerb eines zweiten abgeschlossen. Beide Areale befinden sich im brandenburgischen Neuruppin. Was bislang über die Projekte bekannt ist.

Keine News mehr verpassen: Der Immobilien-Aktuell-Newsletter

Auf einer rund 132.000 Quadratmeter großen Grünfläche in Neuruppin will Trammell Crow Company, ein weltweit agierender Entwickler und Investor von Gewerbeimmobilien, eine rund 51.600 Quadratmeter große Logistikimmobilie mit der Möglichkeit, dort mehrere Mieter unterzubringen, realisieren. Nachdem das Unternehmen Anfang 2022 eine exklusive Vereinbarung mit der Entwicklungsgesellschaft Temnitz (EGT Temnitzpark) über den Erwerb des Areals (Neuruppin BF36) getroffen hatte, wurde die Transaktion nun abgeschlossen. Der Baubeginn ist für das erste Quartal 2023 vorgesehen.

Baugenhmigung für erstes Grundstück in Deutschland liegt vor

Der Abschluss der Transaktion erfolgt zeitgleich mit der Erteilung der Baugenehmigung für den ersten deutschen Standort von Trammell Crow Company auf der benachbarten Fläche Neuruppin BF33. Dieses rund 80.200 Quadratmeter große Grundstück wird in ein knapp 42.000 Quadratmeter großes Logistiklager für mehrere Nutzer umgewandelt. Der Baubeginn war für Oktober 2022 geplant, die Fertigstellung soll im dritten Quartal 2023 erfolgen. Beide Standorte sind günstig in der Nähe des Autobahnkreuzes A24, das Berlin mit Hamburg verbindet, gelegen.

„Mit der Erteilung der Baugenehmigung für unseren ersten Standort und dem Abschluss des Erwerbs unseres zweiten Standorts setzt sich das schnelle Wachstum von Trammell Crow Company in Deutschland fort“, sagt Mario Sander, Leiter der Logistikabteilung für Deutschland und Österreich bei Trammell Crow Company. „Die Nutzer werden die Flächen im Wissen um die erstklassige Qualität beziehen, nach der wir unsere Lagerhallen entwickeln, und im vollen Bewusstsein, dass sie nicht nur über hervorragende ökologische Eigenschaften für die Gegenwart verfügen, sondern auch im Vorgriff auf künftige gesetzliche Anforderungen gebaut werden, die sicherstellen, dass sie auch in den kommenden Jahren attraktiv bleiben.“

Photovoltaik und E-Mobilität gehören zum Standortkonzept

Die Logistikprojekte von Trammell Crow Company werden europaweit nach dem gleichen Standard geplant und gebaut. Dazu gehören eine BREEAM-Bewertung „sehr gut" oder „ausgezeichnet", eine EPC-A-Zertifizierung und eine Bauweise, die die Installation von Photovoltaikanlagen auf den Dächern ermöglicht. Der US-Entwickler konzipiert seine Anlagen außerdem so, dass der Kohlenstoff-Fußabdruck seiner Lagerhäuser pro Quadratmeter Jahr für Jahr reduziert wird, und bietet multimodale Ladestationen für Elektrofahrzeuge wie Autos, Motorräder, Fahrräder, Motorroller und Lkw.

Nach demMarkteintritt in Europa im Jahr 2021 verfügt Trammell Crow Company nach eigenen Angaben heute über Teams in Hamburg, Frankfurt am Main, Wien, London, Paris, Barcelona und Prag. Zusätzlich zu den deutschen Projekten habe es zudem Ankäufe in Großbritannien, Spanien und der Tschechischen Republik gegeben.

Berliner Logistikmarkt: Ungewöhnlich hoher Mietpreissprung im dritten Quartal 2022: Der Vermietungsmarkt für Logistik-, Industrie- und Produktionsimmobilien Berlin ist auch im dritten Quartal 2022 auf Rekordkurs. In den ersten drei Quartalen wurden von allen Marktteilnehmern 940.800 Quadratmeter Nutzfläche umgesetzt.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Berliner Logistikmarkt: Ungewöhnlich hoher Mietpreissprung im dritten Quartal 2022

Logistik: „Noch spüren wir die Krise nicht“: Die aktuellen Zahlen deuten auf ein Rekordjahr hin: Das Segment ist stabil und sieht sich einer großen Nachfrage gegenüber. DAs bestätigte auch das Logistikpanel beim Hamburger Immobilienkongress der IMMOCOM.
Trend

Logistik: „Noch spüren wir die Krise nicht“

Panattoni Park Berlin Süd: Spekulativ errichtetes Logistikzentrum: Im brandenburgischen Rangsdorf entwickelt Panattoni Europe mit dem Panattoni Park Berlin Süd ihren mit 130.000 Quadratmetern Mietfläche größten spekulativ errichteten Logistikkomplex.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Panattoni Park Berlin Süd: Spekulativ errichtetes Logistikzentrum