Nachrichten

Umfrage der Deutsche Wohnen: Mieter mehrheitlich zufrieden

Viel wurde und wird über die Deutsche Wohnen berichtet. Häufig mit einem grundnegativen Ton. Nun wurden die befragt, auf die es wirklich ankommt: Die Mieter. Was dabei herauskam...

Viel wurde und wird über die Deutsche Wohnen berichtet. Häufig mit einem grundnegativen Ton. Nun wurden die befragt, auf die es wirklich ankommt: Die Mieter. Was dabei herauskam... Das Deutsche Wohnen Quartier Hellersdorfer Promenade in Berlin. Copyright: Deutsche Wohnen SE / Georgios Anastasiades
Von Redaktion Immobilien Aktuell Magazin / Pierre Pawlik / Pressemitteilung Deutsche Wohnen SE, 10.01.2020

Deutsche Wohnen-Mieter sind überwiegend mit ihrer Wohnsituation zufrieden bis sehr zufrieden. Das ergab eine repräsentative Mieterbefragung der Deutsche Wohnen, die von September bis November 2019 durchgeführt wurde.  

87 Prozent der Deutsche Wohnen Mieter mit Wohnungen zufrieden

Gute Nachbarschaft bei der Deutsche Wohnen Insgesamt liegt die Zufriedenheit der Mieter mit ihren Wohnungen bei mehr als 87 Prozent. Das ist ein Anstieg gegenüber dem Wert der ersten Mieterbefragung im Jahr 2017 (81 Prozent). Mit der Deutsche Wohnen insgesamt sind 78 Prozent der Befragten zufrieden bis sehr zufrieden, ein Plus von sieben Prozentpunkten gegenüber der 2017er-Befragung.

Sehr positiv bewerten die Mieter das nachbarschaftliche Verhältnis vor Ort sowie die Freundlichkeit von Mitarbeitern und Handwerkern. Hier liegt die Zufriedenheit jeweils bei rund 90 Prozent.

Deutsche Wohnen sieht sich in ihrem aktuellen Kurs bestätigt

„Wir freuen uns, dass wir in die öffentliche Debatte der vergangenen Monate nun die Meinung derjenigen einbringen können, auf die es ankommt: Unsere Mieter. Das Ergebnis der Umfrage zeigt, dass sich unsere Mieter bei uns in guten Händen fühlen. Das ist eine sehr gute Nachricht“, resümiert Lars Urbansky, Vorstand der Deutsche Wohnen SE.

„Die Befragung zeigt uns aber natürlich auch die Themenfelder, in denen wir noch besser werden müssen. Das gilt vor allem für die Reaktionszeiten bei der Bearbeitung von Mieteranliegen und Schadensmeldungen.“ Erste Maßnahmen zur Verbesserung der Reaktionszeiten seien bereits angelaufen. Derzeit werde etwa der Kundenservice zentral gebündelt mit dem Ziel, die Prozessgeschwindigkeit spürbar zu steigern und Anfragen künftig zügiger zu bearbeiten. Auch der Ausbau des digitalen Kundenportals soll den Service weiter verbessern. Die Umfrage zeigt zudem weitere Verbesserungspotenziale, insbesondere bei der Sauberkeit der Anlagen. Auch hier sei man auf einem guten Weg und habe beispielsweise die Zahl der Hausmeister auf 300 erhöht.

Im Jahr 2017 hat die Deutsche Wohnen ihre erste Mieterbefragung durchgeführt. Die Teilnehmerquote lag damals bei 20 Prozent und steigerte sich 2019 auf 36 Prozent. Künftig soll jährlich eine Erhebung stattfinden. Die Umfrage 2019 wurde von dem Analyse- und Beratungsinstitut AktivBo durchgeführt, welches 34.000 Haushalte in ganz Deutschland angeschrieben hat.

Zurück