Zleep Hotel Leipzig: Dänische Hotelmarke debütiert in Sachsen

Zleep Hotel Leipzig: Dänische Hotelmarke debütiert in Sachsen

Zleep Hotel Leipzig: Dänische Hotelmarke debütiert in Sachsen
So wird das "Zleep Hotel Leipzig" aussehen. Copyright: Ingenieurbüro Morgenstern, Leipzig

Die Deutsche Hospitality, Dachmarke des deutschen Hotelunternehmens Steigenberger Hotels AG, betreibt in Leipzig bereits das luxuriöse Steigenberger Icon Grandhotel Handelshof Leipzig und das IntercityHotel. Mittels der inzwischen hauseigenen dänischen Brand Zleep Hotels, wird das Portfolio in der Messestadt um ein drittes Haus erweitert.

Immobileros

Die dänische Hotelmarke Zleep Hotels erweitert ihr bestehendes Portfolio um ein weiteres Haus außerhalb Skandinaviens: Das Zleep Hotel Leipzig entsteht als Neubauprojekt mit 150 Zimmern in der Rosa-Luxemburg-Straße 42 und soll planmäßig 2024 eröffnen. Es verfügt über eine Lobby, Rezeption, Snackbar, eigene Parkplätze und bietet nachhaltiges Frühstück an.

Zleep Hotel Leipzig bringt nordisches Design nach Leipzig

Das Zleep Hotel Leipzig entsteht in Laufnähe des Leipziger Zentrums, nur einen Stopp mit der Trambahn vom Hauptbahnhof sowie zehn Gehminuten von der Innenstadt entfernt. "Ein komfortabler Aufenthalt mit allem, was man braucht, nordisches Design zu günstigen Preisen und Qualität, die überzeugt – das ist Zleep Hotels. Eine Hotelmarke, die perfekt auf Leipzig zugeschnitten ist, das als Kultur- und Bildungsmagnet bekannt ist und mit seiner lebendigen und kreativen Szene Gäste aus aller Welt anzieht", sagt Peter Haaber, CEO von Zleep Hotels.

In diese Baulücke nahe der Eisenbahnstraße wird sich das Zleep Hotel einfügen. Copyright: IMMOCOM / Pierre Pawlik
In diese Baulücke nahe der Eisenbahnstraße wird sich das Zleep Hotel einfügen. Copyright: IMMOCOM / Pierre Pawlik

„Als in Leipzig beheimateter Projektentwickler freut es uns sehr einen renommierten, internationalen Partner wie die Deutsche Hospitality mit dem ersten Zleep Hotel in Sachsen für diesen dynamischen Standort gewonnen zu haben“, so Thomas Seeliger Geschäftsführer der Art Projekt. "Mein Dank gilt insbesondere dem Team von Primetown & Conterus, die ihm Rahmen eines Co-Developments mit ihrer Expertise internationale Investoren und Betreiber bei der Realisierung von Hospitality-Projekten im paneuropäischen Raum unterstützen.“

Bald nicht mehr Zleepless in ganz Europa

Zleep Hotels wird seinen Bestand an Hotels in Europa deutlich ausbauen. Bislang hat die Kette vor allem in ihrer dänischen Heimat Häuser im Betrieb. Dazu kommen eines in Schweden und eines in Spanien. Weitere Beherbungsbetriebe befinden sich in der Planung und Entwicklung. Darunter das Zleep Hotel Lausanne in der Schweiz und das Zleep Hotel Hamburg Altonaer Volkspark in Deutschland.

Arbeiten am Grandhotel Astoria in Leipzig werden fortgesetzt: Dreimal wurden nun schon die Sanierungsarbeiten an der historischen Leipziger Nobelherberge Astoria durch Baustopps unterbrochen. Seit einigen Wochen werden sie wieder fortgesetzt. Das ist der aktuelle Baustand beim Prestigeprojekt.
Mitteldeutschland / Sachsen / Leipzig

Arbeiten am Grandhotel Astoria in Leipzig werden fortgesetzt

„Hotelimmobilie des Jahres 2022“: Hotel Wilmina in Berlin: Unter Federführung der Grüntuch Ernst Architekten wurde aus einem ehemaligen Frauengefängnis in Berlin ein Hotel gestaltet. Diese Konversion verlief so erfolgreich, dass die Immobilie nun als Hotelimmobilie des Jahres ausgezeichnet wurde.
Berlin/Brandenburg / Berlin

„Hotelimmobilie des Jahres 2022“: Hotel Wilmina in Berlin

Jörg Lindner über Luxushotels und Ferienhotellerie: „Menschen reisen auch unter geänderten wirtschaftlichen Bedingungen“: Jörg Lindner, Geschäftsführer und Mitgründer von 12.18., sagt für gehobene Hotels eine positive Zukunft voraus. Für den neuen Fonds – mit einem Zielvolumen von 300 Millionen Euro – stehen zudem demnächst Ankäufe an.
Trend

Jörg Lindner über Luxushotels und Ferienhotellerie: „Menschen reisen auch unter geänderten wirtschaftlichen Bedingungen“