Jackie K.: Satzungsbeschluss für Mixed-Used-Quartier in Bonn gefasst

Jackie K.: Satzungsbeschluss für Mixed-Used-Quartier in Bonn gefasst

Jackie K.: Satzungsbeschluss für Mixed-Used-Quartier in Bonn gefasst
Ansicht des künftigen Wohn- und Büroquartiers Jackie K. an der Kennedyallee in Bonn. Copyright: caspar.

Bei der Projektentwicklung Jackie K. an der Kennedyallee hat der Düsseldorfer Projektentwickler und Investor GERCHGROUP einen weiteren Meilenstein erreicht. Der Rat der Stadt Bonn fasste mehrheitlich den Satzungsbeschluss zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan.

Immobileros - Der Podcast für die Immobilienbranche

Die Projektentwicklung Jackie K. sieht im südlichen Bereich des Bonner Bundesviertels im beliebten Stadtteil Plittersdorf ein gemischt genutztes Quartier mit rund 370 Wohnungen, Büroflächen und einer Kindertagesstätte vor.

„Mit dem Satzungsbeschluss haben wir einen sehr wichtigen Schritt bei der Projektentwicklung in Bonn gemacht“, freut sich Alexander Pauls, Vorstand Development der GERCHGROUP AG. Jetzt arbeite man mit dem Partner BPD „intensiv an den Bauanträgen“ und sei zuversichtlich, hier zügig voranzukommen.

Rückbau der Bestandsgebäude ab Mitte 2022

Das 32.000 Quadratmeter große Areal an der Kennedyallee 62-70 ist derzeit noch mit Verwaltungsgebäuden der Deutschen Bank aus den 1970er-Jahren bebaut, die von der Postbank genutzt werden. Sobald Letztere zur Jahresmitte 2022 ausgezogen ist, soll umgehend der Rückbau beginnen.

Blick von der rückwärtigen Ahrstraße auf das Quartier und die zentrale Promenade. Copyright: caspar.

Auf der Grundlage des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes können nun die Bauanträge für die Hochbauprojekte eingereicht werden. Das Vorhaben umfasst 45.000 Quadratmeter oberirdische Brutto-Grundfläche. Davon entfallen 13.500 Quadratmeter auf Büros, die entlang der Kennedyallee vorgesehen sind. Auf den weiteren 31.500 Quadratmetern sind Wohnungen geplant, mit einem Anteil von 40 Prozent für geförderten Wohnungsbau. Hinzu kommen eine vierzügige Kindertagesstätte sowie ein Mix aus Gastronomie, Kiosk mit Postservice und Grünflächen. Eine Promenade soll als zentrale Achse das Gebiet von innen heraus erschließen und die versetzt angeordneten Baufelder und Quartiersplätze verbinden. 


 

Mathias Düsterdick von der GERCHGROUP im Immobiléros-Podcast über die Schneider-Pleite und Berlin als Negativbeispiel für Wohnungsbau

Den Podcast anhören

 


130 Millionen Euro Gesamtinvestition

Beim Hochbau arbeitet die Düsseldorfer GERCHGROUP AG mit der BPD Immobilienentwicklung GmbH zusammen. Der Kölner Gebiets- und Projektentwickler wird die Bestandsgebäude auf dem gesamten Grundstück niederlegen und sowohl die Wohnungen als auch die KiTa bauen. Das geplante Bürogebäude bleibt ein Development der GERCHGROUP.

Das Bebauungsplanverfahren basierte auf einem 2019 durchgeführten städtebaulichen Realisierungs- und Hochbauwettbewerb, den die GERCHGROUP gemeinsam mit der Stadt Bonn in die Wege leitete. Der Wettbewerb wurde vom Architekturbüro caspar. gewonnen. Nach gegenwärtigem Planungsstand ist die Fertigstellung des Quartiers Jackie K. für 2024 vorgesehen. Die Gesamtkosten werden mit 130 Millionen Euro angegeben.

Leverkusen: Ein neuer Eingang zur Opladener Innenstadt: Cube Real Estate errichtet in der Neuen Bahnstadt im Leverkusener Stadtteil Opladen ein gemischt-genutztes Stadtquartier. Es wird städtebaulich den neuen Eingang zur Opladener Innenstadt und zur gesamten Neuen Bahnstadt Opladen bilden.
NRW/Ruhrgebiet / Leverkusen

Leverkusen: Ein neuer Eingang zur Opladener Innenstadt

Köln: Cube Real Estate plant neues Stadtquartier: Wo einst verschiedenste Sorten Kölsch von Radeberger gebraut wurden, soll bis 2030 ein neues Stadtquartier entstehen. Die Cube Real Estate GmbH will auf dem ehemaligen Brauereigrundstück in Köln-Mühlheim rund 100.000 Quadratmeter für Wohnungen und Gewerbe
NRW/Ruhrgebiet / Köln

Köln: Cube Real Estate plant neues Stadtquartier

Bonns größtes neues Wohnquartier: PANDION VILLE: In der Quartiersentwicklung
NRW/Ruhrgebiet / Bonn

Bonns größtes neues Wohnquartier: PANDION VILLE