Business Center III: Neuer 70 Meter Büroturm für BraWoPark in Braunschweig

Business Center III: Neuer 70 Meter Büroturm für BraWoPark in Braunschweig

Business Center III: Neuer 70 Meter Büroturm für BraWoPark in Braunschweig
ZÜBLIN errichtet das Business Center III (Mitte), das die Baulücke zwischen dem Business Center I (links) und II schließen wird. Cube Visualisierungen für Stauth Architekten PartGmbB

Im Braunschweiger Shopping und Business Center „BraWoPark“ schließt ZÜBLIN für die  Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg mit dem Büroturm Business Center III die Baulücke zwischen Business Center I und II. Ein weiteres Großprojekt der Bank findet ebenfalls viel Zuspruch in der niedersächsischen Stadt...

Die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg (BraWo) hat ZÜBLIN mit dem Schlüsselfertigbau „Business Center III“ in Braunschweig beauftragt. Die Hochbauarbeiten für den Gebäudekomplex – bestehend aus einem Büroturm mit 19 oberirdischen Geschossen und einem Sockelbau mit vier Etagen – laufen gerade an.

ZÜBLIN errichtet neuen Büroturm Business Center IIII im "BraWoPark"

Im Dezember 2022 soll das Business Center III fertiggestellt sein. Der Auftrag, den die ZÜBLIN-Direktion Nord / Bereich Niedersachsen realisiert, hat ein Volumen von rund 50 Millionen Euro. Neben 19 Obergeschossen für Büroflächen mit einer Nutzfläche von knapp 13.000 Quadratmetern entsteht eine Tiefgarage im Untergeschoss mit etwa 30 Pkw-Stellplätzen (zum Teil mit E-Ladestation). Weitere 210 Stellplätze für die künftigen Nutzerinnen und Nutzer werden auf der Parkpalette des benachbarten Shopping-Centers ausgewiesen.

Das Business Center III ergänzt das Shopping und Business Center „BraWoPark“ am Braunschweiger Hauptbahnhof um ein weiteres Gebäude. Aktuell besteht der Baukomplex aus den Business Centern I und II, einem Hotel und einem Shopping-Center, die sich über ein 75.000 Quadratmeter großes Areal erstrecken. Die Fassade des Neubaus fügt sich mit ihren dunkelrot/braunen Elementen in das Farbkonzept der Bestandsgebäude ein.

70 Meter Büroturm Business Center III komplett an Stadt Braunschweig vermietet

Das Business Center III bietet – je nach finalem Nutzungskonzept – Raum für bis zu 600 Arbeitsplätze der Stadt Braunschweig, die einen Mietvertrag für den gesamten Neubau unterzeichnet hat. In dem Büroturm sollen viele kleine Verwaltungsstandorte, die derzeit im gesamten Stadtgebiet verteilt sind, dauerhaft zusammengefasst werden. In dem Gebäudekomplex lassen sich neben Ein- bis Drei-Personen-Büros und Großraumbüros auf Wunsch des Mieters auch „Open Space“-Varianten mit entsprechenden Nebenfunktionen realisieren.

Die BraWo Arkaden sollen Braunschweigs Innenstadt bereichern. Copyright: STRUCTURELAB GmbH
Die BraWo Arkaden sollen Braunschweigs Innenstadt bereichern. Copyright: STRUCTURELAB GmbH

Im Erdgeschoss des BC III entsteht ein großzügiger Konferenzbereich mit vier Sitzungssälen und vorgelagertem Foyer mit Pausenbereich. Weitere Besprechungsräume finden sich auf der Galerie des 1. Obergeschosses, das über einen offenen Treppenzugang an die Eingangshalle angebunden ist. Im Untergeschoss wird das Business Center III mit dem bestehenden Business Center II baulich verbunden. Auf dieser Ebene finden neben Teilen der Haustechnik ein Fahrradabstellraum sowie die Tiefgarage Platz. 

BraWo rennt mit "BraWo Arkaden" offene Türen ein

Die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg präsentierte bereits im Juni 2020 ihre Pläne für ein weiteres Großprojekt in Braunschweig. Auf der Haupteinkaufsmeile Porschestraße besitzt die Bank mehrere Immobilien und will am Standort der Schillergalerie mit den "BraWo Arkaden" einen neuen Hot-Spot für Einzelhandel und Gastronomie (insgesamt 17.400 Quadratmeter), Büros (13.600 Quadratmeter) sowie verschiedene Wohnkonzepte, eine Kita und einen Dachgarten (insgesamt 7.700 Quadratmeter) schaffen. Die Entwicklung wird sowohl aus Bestandsgebäuden, revitalisierten Flächen als auch aus Neubauten bestehen. Ende Oktober 2020 stimmten Wolfsburgs Politiker einstimmig für das Vorhaben und ebneten damit den Weg für die notwendige Aufstellung des Bebauungsplanes.

Niedersachsen: Neue Mietpreisbremse in Kraft getreten

Schuften für die Miete: Das bleibt Fachkräften nach der Mietzahlung vom Nettoeinkommen: Rückt die maximale Mietbelastung von 30 Prozent für weite Teile der Bevölkerung in immer weitere Ferne? Eine aktuelle Auswertung hat diese These für dreißig deutsche Großstädte überprüft.
Trend

Schuften für die Miete: Das bleibt Fachkräften nach der Mietzahlung vom Nettoeinkommen

Analyse: In diesen Städten ist das Wohnen am teuersten: Wohnen in Deutschland wird immer teurer. Längst gehen 30 Prozent und mehr vom Einkommen an den Vermieter. ImmoScout24 analysiert, wie hoch der Wohnkostenanteil in den größten deutschen Städten mit über 100.000 Einwohnern ist.
Trend

Analyse: In diesen Städten ist das Wohnen am teuersten

3D-Druck von Gebäuden vor dem Durchbruch: Erstes gedrucktes Haus Deutschlands eröffnet: Das erste gedruckte Haus Deutschlands ist bezugsfertig. Parallel sieht eine Studie von Aengevelt den 3D-Druck von Gebäuden kurz vor dem großen Durchbruch, drängen doch immer mehr entsprechende Unternehmen auf den Markt.
Trend

3D-Druck von Gebäuden vor dem Durchbruch: Erstes gedrucktes Haus Deutschlands eröffnet