Immobilienmarkt Leipzig trotzt Corona

Immobilienmarkt Leipzig trotzt Corona

Immobilienmarkt Leipzig trotzt Corona
Wie wirkte sich Corona auf den Immobilienmarkt Leipzig aus? Copyright: falco auf Pixabay

Es wurde viel spekuliert, welche Auswirkungen Corona auf den Leipziger Immobilienmarkt haben könnte. Der Gutachterausschuss der Stadt schafft mit den aktuellen Halbjahreszahlen Fakten. Eine Zusammenfassung der wesentlichsten Erkenntnisse.

Die Corona-Pandemie hat die bestehenden Trends am Leipziger Immobilienmarkt kaum beeinflusst. Dies geht aus den aktuellen Halbjahreszahlen des Gutachterausschusses in der Stadt zum Leipziger Immobilienmarkt hervor, die Ende August veröffentlicht wurden.

Anzahl der Kaufverträge bleibt konstant

Für den Gesamtmarkt zeigen sich die Transaktionszahlen demnach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (1. Januar bis 30. Juni) nahezu konstant (+ 3 Prozent).

Die Anzahl der Kaufverträge am Leipziger Immobilienmarkt. Copyright: Stadt Leipzig / Gutachterausschuss
Die Anzahl der Kaufverträge am Leipziger Immobilienmarkt. Copyright: Stadt Leipzig / Gutachterausschuss

Umsätze am Leipziger Immobilienmarkt legen zu

Die Umsätze hingegen lagen zum Halbjahr 2021 bei rund 1,5 Milliarden Euro und damit sieben Prozent über dem Vorjahresniveau.

Die Umsätze am Leipziger Immobilienmarkt. Copyright: Stadt Leipzig / Gutachterausschuss
Die Umsätze am Leipziger Immobilienmarkt. Copyright: Stadt Leipzig / Gutachterausschuss

Weitere wichtige Erkenntnisse des Gutachterausschusses

Für die wichtigsten Teilmärkte der unbebauten und bebauten Grundstücke wurde neben den Kauffall- und Umsatzzahlen auch die Preisentwicklung zwischen dem 31. Dezember 2020 und dem 30. Juni 2021 erhoben.

Alle Zahlen und Fakten zum ersten Halbjahr 2021 können hier heruntergeladen werden

Leipziger Investmentmarkt: Erstes Halbjahr 2021 von Einzeltransaktionen bestimmt: Eine Analyse von BNP Paribas Real Estate spricht im Bezug auf den Leipziger Investmentmarkt für das erste Halbjahr 2021 von insgesamt lebhaften Umsätzen. Weitere Erkenntnisse.
Mitteldeutschland / Sachsen / Leipzig

Leipziger Investmentmarkt: Erstes Halbjahr 2021 von Einzeltransaktionen bestimmt

Großinvestor steigt in Leipzigs größte Quartiersentwicklung am Eutritzscher Freiladebahnhof ein: Am Eutritzscher Freiladebahnhof sollen neben 2.400 Wohnungen für 3.700 Menschen auch Büroflächen, Kitas, Schulen und große Grünflächen entstehen. Ab 2022 sollen die Bauarbeiten beginnen. Ein neuer Großinvestor unterstützt das Projekt.
Mitteldeutschland / Sachsen / Leipzig

Großinvestor steigt in Leipzigs größte Quartiersentwicklung am Eutritzscher Freiladebahnhof ein

Gartenstadt in Taucha: Neues Wohnquartier am Stadtrand von Leipzig: Die ARCADIA Investment Group und die Süß Unternehmensgruppe planen auf einem rund 85.000 Quadratmeter großen Grundstücksareal in Taucha, nordöstlich von Leipzig, eine neue Quartiersentwicklung: Die „Gartenstadt“.
Mitteldeutschland / Sachsen / Leipzig

Gartenstadt in Taucha: Neues Wohnquartier am Stadtrand von Leipzig