Facelifting für "Kreuzerhof": Hallesche Wohnungsgesellschaft gestaltet Wohnquartier komplett um

Facelifting für "Kreuzerhof": Hallesche Wohnungsgesellschaft gestaltet Wohnquartier komplett um

Facelifting für "Kreuzerhof": Hallesche Wohnungsgesellschaft gestaltet Wohnquartier komplett um
Das Stadtquartier Kreuzerhof erhält ein neues "Gesicht". Copyright: HWG

Mittels Investitionen in die Bestandsgebäude als auch in das Wohnumfeld gestaltet die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ein ganzes Wohnquartier um. Der „Kreuzerhof“ im Süden der Saalestadt wird dafür umfangreich saniert und aufgewertet.

Hallescher Immobilienmonitor

Im Rahmen ihres Sanierungsprogrammes gestaltet die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ein ganzes Wohnquartier um. Der „Kreuzerhof“ im Süden der Saalestadt wird dafür umfangreich saniert und aufgewertet. Hierzu zählen Investitionen in die Bestandsgebäude als auch in das Wohnumfeld. „Wir entwickeln unseren ‚Kreuzerhof‘ in den kommenden zwei Jahren zum schönsten Wohnquartier der gesamten Waldstadt Silberhöhe. Vor allem die vielen Mietergärten sind ein Highlight in dieser Lage“, so HWG-Geschäftsführer Jürgen Marx. Die ersten Bauarbeiten starteten bereits Anfang April.

Quartier Kreuzerhof wird energetisch saniert und bekommt in Teilen neue Grundrisse

Zunächst saniert Halles größter Vermieter bis Ende 2021 die Joachimstalerstraße 2, 4, 6, 8, 10, 12, 14 und 16 energetisch. Das bedeutet:

Parallel dazu werden derzeit leerstehende Wohnungen modernisiert.

Im Anschluss erfolgt 2022 die Sanierung der Joachimstalerstraße 18, 20, 22, 24, 26 und 28. Hierbei werden zusätzlich zu den energetischen Maßnahmen auch Grundrisse geändert, so dass aus den bestehenden Drei-Raumwohnungen dann Zwei- und Vier-Raumwohnungen, teilweise sogar rund 110 Quadratmeter große Sechs-Raum-Maisonnettewohnungen entstehen. „Unser Ziel ist, das in den Gebäuden Menschen in sehr unterschiedlichen Lebensphasen wohnen werden. Angefangen bei Singles über Paare bis hin zu Familien“, so HWG-Geschäftsführer Jürgen Marx.

Mietergärten, Balkone und ein großer Innenhof für die Bewohner

Mit der Fertigstellung der Sanierungen in der Joachimstalerstraße besitzen sämtliche Erdgeschosswohnungen einen eigenen Mietergarten. Alle darüber liegenden Wohnungen verfügen über je einen Balkon. Die baulichen Veränderungen werden im Jahr 2023 mit der energetischen Sanierung der Kreuzerstraße 10 und 11 abgeschlossen. In den beiden Häusern befinden sich mit Aufzügen erreichbare 1- und 2-Raumwohnungen. Vor allem ältere Menschen sollen sich hier wohlfühlen.

Im Zuge der Investition lässt die HWG den rund 7.000 Quadratmeter großen Innenhof umgestalten. Die dann neu angelegten Grünflächen laden Bewohner jeden Alters zum Verweilen und Erholen ein. Direkt im Wohnquartier wird das kommunale Unternehmen ein Hausmeisterbüro einrichten, so dass die Mieterinnen und Mieter einen Ansprechpartner unmittelbar vor der Haustür haben. Zudem wird im Erdgeschoss der Kreuzerstraße 10 eine Begegnungsstätte zu finden sein, die mit ihren Angeboten das nachbarschaftliche Miteinander stärken will. Die HWG kooperiert hierbei mit der Stiftung Volkssolidarität Halle (Saale) und der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.

Umgestaltetes Quartier Kreuzerhof bietet Halle einen breiten Wohnungsmix

„Mit dem ‚Kreuzerhof‘ geht die HWG neue Wege. Es ist ein Wohnquartier, das es in der Form im Süden Halles kein zweites Mal gibt. Wir sind davon überzeugt, dass es ein sehr großes Interesse geben wird. Immerhin bieten wir unseren Mieterinnen und Mietern einen breiten Wohnungsmix, Mietergärten, eine ruhige Lage mit einem großen, grünen Innenhof, ausreichend Parkplätze, eine gute ÖPNV-Anbindung, tolle Serviceangebote und das alles zu sozial verträglichen Mieten“, fasst HWG-Geschäftsführer Jürgen Marx die Vorteile des Kreuzerhofes zusammen.

Ein Grund für die optimistische Einschätzung ist die gesammelte Erfahrung bei der Kreuzerstraße 9. Die HWG ließ das Gebäude im Jahr 2019 energetisch sanieren und einen Aufzug anbauen. Aufgrund der Lage und der modernisierten Wohnungen gab es großes Interesse. Nach kurzer Zeit konnten sämtliche Wohnungen vermietet werden.

Perfekte ÖPNV-Anbindung gibt es obendrauf

Der Name „Kreuzerhof“ leitet sich von der Kreuzerstraße ab, die gemeinsam mit der Joachimstalerstraße das Wohnquartier einrahmt. Es befindet sich somit in unmittelbarer Nähe zum Stadtteil Ammendorf, dem Maya Mare und zur Saale-Elster-Aue. Die Haltestellen „Beesen“ und „Brühlstraße“ der Straßenbahnlinien 3 und 16 grenzen direkt an den „Kreuzerhof“.

HirschQuartier in Halle: WOHNGROUP verkauft 151 Wohnungen : Die WOHNGROUP hat den Verkauf der 151 Eigentumswohnungen im HirschQuartier in Halle an der Saale abgeschlossen. Bis Ende dieses Jahres soll der erste Bauabschnitt mit 78 Wohnungen fertiggestellt sein.
Mitteldeutschland / Sachsen-Anhalt / Halle (Saale)

HirschQuartier in Halle: WOHNGROUP verkauft 151 Wohnungen

QUARTERBACK baut über 180 Wohnungen im Zentrum von Halle : Mit Baubeginn im Juni 2021 entstehen in zentraler Innenstadtlage insgesamt 183 Mietwohnungen, die sich auf zwei Projekte entlang des Hallorenrings verteilen.
Mitteldeutschland / Sachsen-Anhalt / Halle (Saale)

QUARTERBACK baut über 180 Wohnungen im Zentrum von Halle

Halle: Konzept für neues GWG-Quartier am Böllberger Weg: Direkt am Saaleufer sollen in den kommenden Jahren rund 300 neue Mietwohnungen der städtischen Gesellschaft für Wohn- und Gewerbeimmobilien Halle-Neustadt mbH entstehen. Den dritten Realisierungswettbewerb hat nun ein heimisches Architekturbüro für sich e
Mitteldeutschland / Sachsen-Anhalt / Halle (Saale)

Halle: Konzept für neues GWG-Quartier am Böllberger Weg