Leipzig: Umbau des historischen Warenhauses N30|NEO läuft auf Hochtouren

Leipzig: Umbau des historischen Warenhauses N30|NEO läuft auf Hochtouren

Leipzig: Umbau des historischen Warenhauses N30|NEO läuft auf Hochtouren
Die Werbeplanen am N30|NEO Leipzig geben Einblick in die geplanten Umbauarbeiten. Quelle: N30|NEO Leipzig

Das ehemalige Karstadt in der Leipziger City heißt jetzt N30|NEO und soll bald Büros sowie Shopping- und Gastronomie-Erlebnisse mit Lifestyle- und Mobilitätskonzepten vereinen. Inzwischen herrscht rege Betriebsamkeit rund um das geschichtsträchtige Gebäude. Damit rückt eine Wiedereröffnung immer näher.

Seit der zweiten Jahreshälfte 2021 wird das historische Warenhaus N30|NEO im Leipziger Zentrum zu einem multifunktionalen Büro- und Geschäftshaus weiterentwickelt. Mit der Umgestaltung beginnt ein neues Kapitel in der abwechslungsreichen Historie der 1914 erstmals eröffneten Immobilie. Die Vermarktung respektive Vermietung startete Ende 2020. Trotz der Corona-Pandemie konnten bereits 30 Prozent der verfügbaren Flächen vermietet werden, heißt es vom zuständigen Asset Managers ec|ADVISORS GmbH. Mit einem Abschluss der Umgestaltungsmaßnahmen wird bis Anfang 2023 gerechnet.

So wird das N30 | NEO von innen und außen aussehen. Copyright: (li) Visualisierung Eigentümer / TPA; (re) Entwurf RKW Architektur + Visualisierung Formtool
So wird das N30|NEO von innen und außen aussehen. Copyright: (li) Visualisierung Eigentümer / TPA; (re) Entwurf RKW Architektur + Visualisierung Formtool

Aus dem ehemaligen Warenhaus Karstadt wird das N30|NEO

Mit dem N30|NEO-Konzept – der Name ist eine Anspielung an seine Adresse am Neumarkt 30 – entstehen im Gebäudeinneren flexible Büroflächen auf zusammen 21.400 Quadratmetern, die sich vor allem über die oberen Etagen verteilen. Im Unter- und Erdgeschoss sind rund 10.000 Quadratmeter für Einzelhandel, Gastronomie und Lebensmittel vorgesehen. Zum Konzept gehört zudem das unter dem Objekt befindliche Parkhaus mit 400 Pkw-Stellplätzen, das auf Wunsch der Stadt schon Mitte Juli 2019 wiedereröffnet wurde und welches um 300 Fahrradstellplätze erweitert wird.

Kulturbetriebe aus Leipzig nutzen die Schaufenster des N30 für ihre Eigenwerbung. Copyright: ecADVISORS
Kulturbetriebe aus Leipzig nutzen die Schaufenster des N30|NEO für ihre Eigenwerbung. Copyright: ecADVISORS

Update vom 26. November 2019: Kulturbetriebe der Stadt Leipzig werben am N30|NEO für sich

An den Schaufenstern des Warenhauses werben Kultur- und Eigenbetriebe der Stadt Leipzig wie Gewandhaus, Oper und Schauspiel für kommende Veranstaltungen. Einen Vorgeschmack zu dieser Nutzung gab es bereits Anfang Oktober zur Revolutionale. Die aktuelle Reklame ist nun jedoch, mit wertigen Aufstellern und Requisiten, noch umfangreicher und ansprechender gestaltet. Hintergrund dieser „kleinen Eröffnung“ ist eine Kooperation zwischen der Stadt Leipzig einerseits und den Verantwortlichen der Immobilie andererseits. Eines der Schaufenster bleibt allerdings dem Gebäude selbst vorbehalten, um auch in Zukunft über den Fortschritt im Haus zu informieren.

Update vom 28. Mai 2021: Leipziger Warenhaus Karstadt wird multifunktionales Büro- und Geschäftsensemble N30|NEO

Die Stadtverwaltung hat der geplanten Umgestaltung des Warenhaus Karstadt an der Petersstraße im Leipziger Zentrum in ein multifunktionales Büro- und Geschäftshaus die Baugenehmigung erteilt. Mit den Bauarbeiten soll noch in der zweiten Hälfte 2021 begonnen werden. Dabei bleibe das vorhandene Atrium in Größe und Form erhalten und werde sich damit weiterhin über alle Etagen erstrecken, heißt es von ec|ADVISORS.

Der legt bei der gesamten Umgestaltung großen Wert auf hohe technische Standards bei Nachhaltigkeit und Energieverbrauch. „Wir erwarten eine Auszeichnung mit dem renommierten LEED-Gold-Status“, so ec|ADVISORS-Geschäftsführerin Nevena Adam.

Update vom 20. Dezember 2021: Umbau des historischen Warenhauses N30|NEO im Zeitplan

Blick über die Etagen zum großen Atrium. Quelle: N30 | NEO Leipzig.

Zeugen der regen Betriebsamkeit rund um das geschichtsträchtige Gebäude zwischen Petersstraße und Neumarkt sind die Bauzäune, die seit dem 20. Dezember 2021 werblich gestaltet werden, sowie ein hoher Baukran am Neumarkt. Das Baugerüst in der Petersstraße wird seit diesem Tag abgebaut. Nevena Adam sagt: „Wir kümmern uns zurzeit vor allem um den Rückbau des Hauses.“

Mit der Demontage der 20 Jahre alten Rolltreppenanlage wurde unlängst zudem ein weiteres großes Etappenziel beim aufwändigen Umbau erreicht. Die Erneuerung der Rolltreppen im Gebäude erfolgt aus Alters- und Sicherheitsgründen. Die demontierten Altanlagen sind bereits entfernt und fachgerecht recycelt worden. Solche aufwändigen Arbeiten finden teilweise in der Nacht statt, um die Lärmbeeinträchtigung für Anlieger und Passanten möglichst gering zu halten. Die Installation der neuen Fahrtreppen ist für das kommende Frühjahr geplant.

Auf der Baustelle sind gerade zahlreiche Gewerke mit ihren Arbeitern aktiv. Sie haben ebenfalls bereits die gesamte Alttechnik auf dem Dach beseitigt und die vorhandenen Bodenbeläge entfernt. Das bekannte Atrium, betont ec|ADVISORS abermals, bleibt erhalten. Damit das Gebäudeinnere darüber hinaus noch heller und freundlicher erscheint, werden derzeit an mehreren Stellen zusätzliche, großzügige Lichthöfe geschnitten.

Erwartet wird eine Auszeichnung mit den renommierten LEED- und WiredScore-Zertifizierungen mindestens in Gold, wahrscheinlich aber noch höher.

Weitere Informationen zu N30|NEO finden Sie unter www.n30-leipzig.de.

Leipzig: Drei Richtfeste für 424 geförderte Wohnungen und zwei Kitas der LWB: Mit dem Aufziehen der Richtkronen über drei Bauprojekten hat die LWB in Leipzig die Fertigstellung von zahlreichen Wohnhaus- und zwei Kita-Rohbauten gefeiert.
Mitteldeutschland / Sachsen / Leipzig

Leipzig: Drei Richtfeste für 424 geförderte Wohnungen und zwei Kitas der LWB

Leipziger Stadtwerke: Die Energie an Ihrer Seite: Mit 360°-Perspektive auf das Thema Energie und auf Basis unserer langjährigen Erfahrung in ganz Mitteldeutschland, Berlin und Brandenburg entwickeln die Leipziger Stadtwerke das beste Lösungsangebot für Ihre Immobilie.
Mitteldeutschland

Leipziger Stadtwerke: Die Energie an Ihrer Seite

Großinvestor steigt in Leipzigs größte Quartiersentwicklung am Eutritzscher Freiladebahnhof ein: Am Eutritzscher Freiladebahnhof sollen neben 2.400 Wohnungen für 3.700 Menschen auch Büroflächen, Kitas, Schulen und große Grünflächen entstehen. Ab 2022 sollen die Bauarbeiten beginnen. Ein neuer Großinvestor unterstützt das Projekt.
Mitteldeutschland

Großinvestor steigt in Leipzigs größte Quartiersentwicklung am Eutritzscher Freiladebahnhof ein