Göttingen: WERTGRUND investiert 180 Millionen Euro in das Liesel Quartier

Göttingen: WERTGRUND investiert 180 Millionen Euro in das Liesel Quartier

Göttingen: WERTGRUND investiert 180 Millionen Euro in das Liesel Quartier
Ein Blick auf den Quartiersplatz im Liesel Quartier. Copyright: WERTGRUND

Etwa 570 neue Wohnungen entstehen derzeit in Göttingen am Gothaer Platz. WERTGRUND investiert dafür etwa 180 Millionen Euro in das Liesel Quartier benannte Projekt und legt besonderen Wert auf soziale und ökologische Verträglichkeit. Währenddessen bleibt Göttingen ein attraktiver Standort für Projektentwickler.

Stuttgarter Immobilienkongress Infos und Tickets

Auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Gothaer Versicherung in Göttingen sollen rund 570 Wohnungen mit einer Wohnfläche von etwa 44.000 Quadratmetern entstehen. Das vom Münchner Projektentwickler WERTGRUND „Liesel Quartier“ getaufte Projekt am Gothaer Platz ist als urbanes Quartier mit kurzen Wegen und freien Flächen vorgesehen und soll voraussichtlich Anfang 2025 fertiggestellt werden.  Thomas Meyer und Christoph Buse, Geschäftsführer der zuständigen Projektgesellschaft WERTGRUND Wohnpartner GmbH, legen Wert auf bezahlbaren Wohnraum und Nachhaltigkeit.

Soziale und ökologische Verträglichkeit steht im Liesel Quartier im Fokus

So soll das Quartier auf dem 37.000 Quadratmeter großen Grundstück am Gothaer Platz nach der Fertigstellung überwiegend in einen Fonds überführt werden, um auch nach Abschluss des Projektes die Kontrolle über die Preisgestaltung zu behalten. Zusätzlich werden 40 Prozent der Wohnungen gefördert und auch der Rest bietet nach Angaben der Geschäftsführer durch eine attraktive Miete Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten.

Die Gebäude sind als sogenannte KfW-Effizienzhäuser ausgelegt und gehen über die üblichen Energieeffizienzstandards hinaus. Zusätzlich werden mehrere Spielplätze, eine Kita sowie Carsharing-Parkplätze und Ladestationen für E-Bikes errichtet. Eine weitere Besonderheit in puncto gesellschaftliche Verantwortung stellen zehn Wohnungen dar, die explizit für Menschen reserviert, die mit Suchtproblemen zu kämpfen haben oder von Obdachlosigkeit bedroht sind.

Das Liesel Quartier in Göttingen. Copyright: Wertgrund
Das Liesel Quartier in Göttingen. Copyright: WERTGRUND

Göttingen bleibt als Standort attraktiv

Abseits davon entwickelt WERTGRUND in Göttingen zurzeit auf dem ehemaligen IWF-Gelände ein Projekt mit 214 Wohneinheiten. Neben dem „Liesel Quartier“ entstehen im Rahmen eines Projektes des Investors Base Camp Student 600 neue Studentenappartements, durch die der steigende Bedarf an günstigem Wohnraum zusätzlich gedeckt werden soll.

Diesen Bedarf sieht auch Thomas Meyer und kommentiert zum Standort Göttingen: „Göttingen ist ein attraktiver Investitionsstandort für uns, an dem wir langfristig vertreten sein wollen, und passt wunderbar zu unserer Strategie, in Universitätsstädten Mietwohnungsbau zu realisieren. Mit unseren zwei Projekten erstellen wir insgesamt mehr als 800 Wohnungen und leisten einen guten Beitrag für dringend benötigten, bezahlbaren Wohnraum für die Stadt Göttingen. Wir können damit zur Entspannung auf dem Wohnungsmarkt beitragen.“.

Bahrenfelder Carrée: Christoph Gröners CG Elementum feiert Meilenstein in Hamburg: In Hamburg-Bahrenfeld realisiert der bundesweit tätige Entwickler von Wohn- und Gewerbeimmobilien CG Elementum in zwei Bauteilen insgesamt 289 Wohnungen.
Norddeutschland / Hamburg

Bahrenfelder Carrée: Christoph Gröners CG Elementum feiert Meilenstein in Hamburg

Quartier Elbbrücken in Hamburg: Architektur für Mixed-Use-Ensemble in der Hafencity vorgestellt: Ein Gemeinschaftsprojekt mit vielfältigen Nutzungen: Auf den Baufeldern 113 bis 116 im Hamburger Quartier Elbbrücken soll ein Komplex entstehen, der auf insgesamt vier Grundstücken Wohnen, Kultur, Kita und Gewerbe verbindet.
Norddeutschland / Hamburg

Quartier Elbbrücken in Hamburg: Architektur für Mixed-Use-Ensemble in der Hafencity vorgestellt

Niedersachsen: Neue Mietpreisbremse in Kraft getreten: Seit dem 1. Januar 2021 gilt in Niedersachsen eine überarbeitete Form der Mietpreisbremse. Die ursprüngliche Variante wurde vom Landgericht Hannover aufgrund rechtlicher Mängel kassiert.
Norddeutschland / Niedersachsen

Niedersachsen: Neue Mietpreisbremse in Kraft getreten