Nachrichten

Podcast: Stefan Wulff über den Immobilienmarkt Hamburg

Hamburg hat bislang alles richtig gemacht. Aber nun zeichnen sich Probleme am Immobilienhorizont ab: Vor allem das Verhältnis zwischen Branche und Politik verfinstert sich zunehmend. Mit Immobiléros, dem Podcast rund um wichtige Immobilienthemen, spricht Peter Wulff über die Hamburger Immobilienbranche.

Stefan Wulff, Chef von Otto Wulff, spricht mit Immobileros über sich abzeichnende, bedenkliche Entwicklungen am Hamburger Immobilienmarkt. Stefan Wulff im Gespräch mit Immobiléros. Bildquelle: W&R IMMOCOM
Von Redaktion Immobilien Aktuell Magazin / Immobileros, 06.09.2019

Berliner Trends kommen in Hamburg an! Jetzt in den Podcast mit Stefan Wulff reinhören!

Stefan Wulff über Baulandknappheit in Hamburg

Ideologie statt Pragmatismus zieht ein. Bauland fehlt in der Hasestadt. Die Preise im Wohnsegment Hamburgs steigen. Entwickler schwenken mehr und mehr auf Gewerbe um. Selbst das Bündnis für Wohnen wackelt! Stefan Wulff, Eigentümer der Otto Wulff Bauunternehmung in dritter Generation und einer der Großen der Branche, spricht im Podcast von Immobiléros über den Hamburger Immobilienmarkt.

"Hamburg hat noch keine Immobilienblase. Wir haben sehr hohe Preise. Das liegt aber einfach daran, dass wir zu wenig Bauland haben. Das ist ein Defizit, dessen Behebung wir einfordern,  aber der rot-grüne Senat ist nicht in der Lage, eine proaktive Baulandplanung irgendwie voranzubringen und Flächen, von denen wir in Hamburg einige haben und die sich für einen Wohnungsbau eignen würden, anzupacken."

Zudem erklärt Stefan Wulff ein interessantes Geschäftsfeld von Otto Wulff: Wie mit BID (Business Improvement Districts) und HID (Housing Improvement Districts) Innenstädte und Wohnquartiere gerettet oder wieder auf Vordermann gebracht werden können. Reinhören lohnt!

Zum Podcast mit Engelbert Lütke Daldrup

Zurück