Usedom: Baustart für Ferienimmobilien im Bernsteinquartier

Usedom: Baustart für Ferienimmobilien im Bernsteinquartier

Usedom: Baustart für Ferienimmobilien im Bernsteinquartier
Auf Usedom entsteht das Bernsteinquartier mit mehreren Ferienimmobilien. Copyright: Bonava

Der Projektentwickler Bonava hat die Bauarbeiten für ein neues Ferienquartier im Ostseebad Loddin-Kölpinsee auf Usedom gestartet. Im sogenannten Bernsteinquartier entstehen 71 Ferienwohnungen sowie 19 Ferienhäuser. Und dies ist nicht das einzige Projekt des schwedischen Unternehmens auf der Ostseeinsel.

Der Projektentwickler Bonava startete Anfang Dezember die Bauarbeiten für ein neues Ferienquartier im Ostseebad Loddin-Kölpinsee auf Usedom. Unter dem Namen Bernsteinquartier entsteht bis 2023 ein Ensemble aus 71 Ferienwohnungen sowie 19 Ferienhäusern.

Bernsteinquartier auf Usedom soll 2023 fertig sein

Der entsprechende Bebauungsplan stammt bereits aus dem Jahr 2000, war bislang jedoch nicht umgesetzt worden. Nun übernimmt Bonava und verleiht den Plänen neuen Schwung. „Die ersten Baugruben werden noch im Dezember ausgehoben. Bereits Ende kommenden Jahres wollen wir die ersten Wohnungen und Häuser für die Vermietung übergeben. Bis spätestens 2023 wird das gesamte Bernsteinquartier fertig sein“, beschreibt Bonava-Projektleiter Dominik Weiß den aktuellen Zeitplan.

Größere Einschränkungen durch die anhaltende Covid-19-Pandemie befürchtet der Projektleiter vorerst nicht: „Wir haben für unsere Kollegen auf den Baustellen einige Verhaltensregeln aufgestellt und richten uns dabei ganz nach den AHA+L-Empfehlungen des RKI.“ So sollen beispielsweise Fahrgemeinschaften vermieden werden, Besprechungen im Freien stattfinden und Pausenzeiten nur versetzt genutzt werden. „Wir sind froh, dass die Arbeiten auch in diesen besonderen Zeiten laufen können und gehen davon aus, dass dies weiterhin so bleibt. Die ersten Urlaubsgäste werden voraussichtlich schon Anfang 2022 einziehen können“, zeigt sich Dominik Weiß zuversichtlich.

Diese Ferienimmobilien sind im Bernsteinquartier von Bonava geplant

Die geplanten Ferienwohnungen verteilen sich auf insgesamt sechs Mehrfamilienhäuser und verfügen alle über einen eigenen Balkon. Die Wohnfläche der Zwei- und Dreizimmerwohnungen variiert dabei von knapp 57 bis zu 87 Quadratmetern. 19 kleinere Reihenhäuser mit jeweils rund 95 Quadratmetern Wohnfläche und einer großen Sonnenterrasse komplettieren das Ensemble. Treffpunkt der Ferienfamilien soll eine großzügig angelegte Grünanlage inmitten des Wohnquartiers werden. Pkw parken derweil in den quartierseigenen Tiefgaragen oder im Außenbereich der Häuser.

„Wir sind als Projektentwickler schon seit vielen Jahren an der Ostseeküste aktiv, aber einen solchen Nachfrageboom wie während der Sommermonate haben wir bislang noch nicht erlebt. Auch die ersten Wohnungen und Häuser im Bernsteinquartier wurden sofort mit Eröffnung des Infobüros reserviert“, verrät der Projektleiter. 

Nähere Details zu Grundrissen und Ausstattung der Ferienimmobilien

Bonava setzt auch in Zirchow auf Usedom auf Ferienimmobilien

Für Bonava ist das Bernsteinquartier nicht das einzige Bauvorhaben auf Usedom. Auf einem knapp vier Hektar großen Areal entstehen in dem Quartier "Im Kiefernhain" bis 2023 Mehrfamilienhäuser mit 140 Wohnungen mit Blick auf das Stettiner Haff. Die Besonderheit: Das Quartier ist als gemischtes Quartier gedacht. „Gerade für kleine Familien und Paare aus der Region ist es unheimlich schwierig, eine passende Wohnung zu finden. Deshalb haben wir das Quartier bewusst so geplant, dass etwa 40 Prozent der Wohnungen als Hauptwohnsitz genutzt werden können“, erklärt Bonava-Projektleiterin Susann Weißflog.

Das Quartierskonzept umfasst insgesamt zehn Häuser mit je drei Etagen plus Dachgeschoss. Die geplanten Wohnungen bieten zwei oder drei Zimmer, rund 61 bis 117 Quadratmeter Wohn-/Nutzfläche sowie jeweils einen Balkon oder eine Terrasse – zum Teil auch mit Gartenzugang. 54 Wohnungen werden barrierefrei gestaltet, alle weiteren sind bequem per Aufzug erreichbar. Highlight der Wohnungen wird der jeweils hauseigene Wellnessbereich mit gemeinschaftlicher Sauna und großer Sonnenterrasse im Dachgeschoss.

Schuften für die Miete: Das bleibt Fachkräften nach der Mietzahlung vom Nettoeinkommen: Rückt die maximale Mietbelastung von 30 Prozent für weite Teile der Bevölkerung in immer weitere Ferne? Eine aktuelle Auswertung hat diese These für dreißig deutsche Großstädte überprüft.
Trend

Schuften für die Miete: Das bleibt Fachkräften nach der Mietzahlung vom Nettoeinkommen

3D-Druck von Gebäuden vor dem Durchbruch: Erstes gedrucktes Haus Deutschlands eröffnet: Das erste gedruckte Haus Deutschlands ist bezugsfertig. Parallel sieht eine Studie von Aengevelt den 3D-Druck von Gebäuden kurz vor dem großen Durchbruch, drängen doch immer mehr entsprechende Unternehmen auf den Markt.
Trend

3D-Druck von Gebäuden vor dem Durchbruch: Erstes gedrucktes Haus Deutschlands eröffnet

Die Logistikregion Norddeutschland rüstet auf: Norddeutschland schafft mit Neubauprojekten in den Logistikregionen Bremen, Hannover und Osnabrück/Bielefeld moderne Flächen für die Logistikbranche.
Norddeutschland

Die Logistikregion Norddeutschland rüstet auf