FACE CAMPUS: Familienzentrum, Kita und Wohnungen unter einem Dach in Berlin-Reinickendorf

FACE CAMPUS: Familienzentrum, Kita und Wohnungen unter einem Dach in Berlin-Reinickendorf

FACE CAMPUS: Familienzentrum, Kita und Wohnungen unter einem Dach in Berlin-Reinickendorf
Der FACE CAMPUS mit Familienzentrum und Kita im Erdgeschoss sowie 125 darüber angeordneten Wohnungen. Copyright: Ten Brinke

Am 13. September wurde in der Titiseestraße in der Reinickendorfer Rollbergesiedlung feierlich der Spatenstich zu einem Kooperationsprojekt vom Kirchenkreis Reinickendorf und der GESOBAU AG begangen. Hier soll der neue „FACE CAMPUS“ mit einem Familienzentrum und einer neuen Kindertagesstätte mit 80 Plätzen im Erdgeschoss sowie 125 Wohnungen in den darüberliegenden Stockwerken entstehen. 

Immobileros

Der FACE CAMPUS wird durch den Bezirk Reinickendorf unterstützt und kann mit Fördermitteln aus dem Programm „Sozialer Zusammenhalt“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen errichtet werden. Der Baubeginn erfolgt im Oktober 2022. Die Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme ist im Frühjahr 2026 geplant. 

FACE CAMPUS: Kooperation eines kommunalen Wohnungsunternehmens und eines Kirchenkreises

Über viele Jahre wurde das Neubauprojekt in der Titiseestraße 7 geplant. Um das Zukunftsprojekt aus sozialer Arbeit und Wohnen zu realisieren, war im Vorfeld eine aufwändige Schadstoffsanierung sowie der Abriss einer Bestandsimmobilie notwendig. In Zusammenarbeit mit der GESOBAU AG wurde ein gemeinsames Projekt entwickelt: Im neuen Familienzentrum im Erdgeschoss sollen verschiedene „Frühe Hilfen“ sowie für Kinder im Grundschulalter der „Kinder Club“ angeboten werden.

Zudem wird eine Kita mit 80 Plätzen neu geschaffen, die den Fokus auf Sprach- und Bewegungsförderung legt. Auf den sechs darüberliegenden Etagen werden 125 neue Wohnungen, welche die GESOBAU AG nach Baufertigstellung übernehmen wird, errichtet. Mindestens 50 Prozent der Wohnungen werden als geförderter Wohnraum ab 6,50 Euro pro Quadratmeter realisiert. Der Wohnungsmix soll von Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen reichen.

Senatsverwaltung investiert fast vier Millionen in das Familienzentrum für Reinickendorf

Ülker Radziwill, Staatssekretärin für Mieterschutz und Quartiersentwicklung, hob bei dem Spatenstich den Modellcharakter des Projektes mit Wohnungsneubau und ergänzender sozialer Infrastruktur hervor: „Die vorgesehenen 125 Wohnungen im künftigen Bestand der GESOBAU leisten einen kleinen, aber wichtigen Schritt, um die Neubauziele des Landes Berlin zu erreichen. Parallel entsteht im Erdgeschoss der FACE CAMPUS. Für das Familienzentrum investieren wir als Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen 3,8 Millionen Euro über den Baufonds des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt.“

Christian Wilkens, Vorstand der GESOBAU, ergänzt: „Die GESOBAU blickt auf über zehn Jahre Zusammenarbeit mit dem FACE Familienzentrum im Märkischen Viertel zurück, das vom Kirchenkreis Reinickendorf getragen wird. Mit der Unterstützung des Neubauprojektes in der Titiseestraße und der damit verbundenen weiteren Etablierung sozialer Angebote in der Rollbergesiedlung bauen wir unsere Partnerschaft weiter aus.“

Christoph Gröners Wohnquartier STADTLANDHAVEL: Nachhaltige Eigentumswohnungen am Havelufer: An der Insel Eiswerder im Berliner Stadtteil Spandau realisiert Christoph Gröners CG Elementum AG 204 nachhaltige Wohnungen in dem Wohnquartier STADTLANDHAVEL. Rund um das Projekt wurde nun ein wichtiger Meilenstein erreicht.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Christoph Gröners Wohnquartier STADTLANDHAVEL: Nachhaltige Eigentumswohnungen am Havelufer

Kokoni One: Nachhaltiges Neubauprojekt in Berlin-Pankow: Bis 2024 lässt die INCEPT GmbH im Berliner Ortsteil Französisch Buchholz mit dem Projekt Kokoni One 84 Doppel- und Reihenhäuser auf einem 23.000 Quadratmeter großen Grundstück entstehen.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Kokoni One: Nachhaltiges Neubauprojekt in Berlin-Pankow

Serielles Bauen für bezahlbares Wohnen in Berlin-Altglienicke: STADT UND LAND errichtet auf einer Brachfläche im Berliner Ortsteil Altglienicke Typenhäuser mit insgesamt 240 bezahlbaren Wohnungen. Aktuell konnte für 105 der neuen Wohnungen Richtfest gefeiert werden.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Serielles Bauen für bezahlbares Wohnen in Berlin-Altglienicke