Immobilienmarktbericht 2020: Berliner Immobilienmarkt unbeeindruckt von Mietendeckel, Corona und Co.

Immobilienmarktbericht 2020: Berliner Immobilienmarkt unbeeindruckt von Mietendeckel, Corona und Co.

Immobilienmarktbericht 2020: Berliner Immobilienmarkt unbeeindruckt von Mietendeckel, Corona und Co.
Der Immobilienmarktbericht zeigt: Das turbulente 2020 konnte den Berliner Immobilienmarkt kaum beeindrucken. Copyright: Rolf Dobberstein auf Pixabay

Der Mietendeckel, Diskussionen um Enteignungen und Corona: Es wurde viel spekuliert, was all diese Faktoren für Auswirkungen auf den Berliner Immobilienmarkt haben könnten. Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin schafft nun mit dem aktuellen Immobilienmarktbericht für das turbulente Jahr 2020 Fakten. Eine Zusammenfassung der wesentlichsten Erkenntnisse.

Stuttgarter Immobilienkongress Infos und Tickets

Der aktuelle Immobilienmarktbericht der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin basiert auf den Daten aller in der Hauptstadt notariell beurkundeten Immobilienverkäufe. Aufgeführt werden für das Jahr 2020 insbesondere Umsatzzahlen, Durchschnittspreise und Preisveränderungen einzelner Teilmärkte, Zahlen über neu begründetes Wohnungs- und Teileigentum sowie Tendenzaussagen zu bereits erfassten Immobilienverkäufen des Jahres 2021. 

Die Berliner Staatssekretärin für Wohnen Wenke Christoph zur Veröffentlichung: „Es ist erstaunlich, dass sich der Immobilienmarkt in Berlin von der besonderen Situation des Jahres 2020 nahezu unbeeindruckt zeigt. Es wäre für den Wohnungsmarkt in Berlin gut, wenn sich das Stagnieren der Preisniveaus als dauerhafte Tendenz etabliert und damit die Zeit der ungebremsten Preisanstiege vorbei ist und endlich ein allgemeines Umdenken auf dem Markt einsetzt.“

Wichtige Erkenntnisse des Immobilienmarktberichtes zur Berliner Marktentwicklung 2020

Der Immobilienmarktbericht Berlin 2020/2021 kann kostenfrei über die Internetseite des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin heruntergeladen werden.

Wassernähe für wenig Geld: 1000 Sozialwohnungen im Berliner Projekt WATERKANT: Mit 2.500 Wohnungen ist das Quartier WATERKANT in Berlin-Spandau eines der großen Bauvorhaben in der Hauptstadt. Die landeseigene Gewobag baut rund 2.000 Wohnungen, die Hälfte davon als Sozialwohnungen. Problem ist der öffentliche Nahverkehr.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Wassernähe für wenig Geld: 1000 Sozialwohnungen im Berliner Projekt WATERKANT

Berliner Wahlen 2021: Bauen und Wohnen im Wahlprogramm der LINKEN: Im Superwahljahr 2021 finden auch die Berliner Wahlen statt. Bauen und Wohnen sind in der Hauptstadt Wahlkampfthema Nummer 1. DIE LINKE und ihre 10 wichtigsten Wahlkampfpunkte zum Thema.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Berliner Wahlen 2021: Bauen und Wohnen im Wahlprogramm der LINKEN

Berliner Wahlen 2021: Was die CDU in Sachen Bauen und Wohnen plant: Im Superwahljahr 2021 finden auch die Berliner Wahlen statt. Bauen und Wohnen sind in der Hauptstadt Wahlkampfthema Nummer 1. Die wichtigsten 10 Wahlkampfpunkte der Berliner CDU.
Berlin/Brandenburg / Berlin

Berliner Wahlen 2021: Was die CDU in Sachen Bauen und Wohnen plant