Nachrichten

Leipzig: Zwei neue Hotels statt Unister-Brache

Auf der berühmt berüchtigten Unister-Brache in Leipzig enstehen zwei neue Hotels. Beide Häuser, deren Konzept und Optik sich ergänzen, werden 2020 fertig. Wie diese Synergie aussieht, präsentieren wir Ihnen hier.

Auf dem Gelände der berühmt berüchtigten Leipziger Unister-Brache entstehen zwei neue Hotels. Alle Informationen zu dem Projekt. Auf der Unister-Brache entsteht ein Doppel-Hotel-Komplex. Bildquelle: rendart Architekturvisualisierung/GBI
Von Redaktion Immobilien Aktuell Magazin / Pressemitteilung GBI AG, 05.09.2019

Das Design-Hotel Residence Capri by Fraser und das Premium-Economy-Hotel Premier Inn starten im Leipziger Zentrum in die letzte Bauphase. Nach dem traditionellen letzten Schlagen eines Zimmermannsnagels in einen der Dachbalken feierten die beiden Hotelketten am 2. September 2019 zusammen mit der GBI AG sowie Vertretern von Stadt, der Architekturbüros und Investoren das Richtfest für das Hotel-Duo in bester City-Lage direkt vis-à-vis der Oper. Projektentwickler GBI ist in der Realisierung des Capri by Fraser in das Projekt involviert, Premier Inn entwickelt den Standort selbst.

Zwei Hotels aus einem Guss: Die Architekturbüros beider Gebäude arbeiteten eng zusammen

Für die Stadt haben die beiden Hotels an der Ecke Brühl/Goethestraße eine große Bedeutung. „An einem solch prominenten Platz in der Leipziger Altstadt ist eine gute Immobilien-Lösung wichtig. Das prägt entscheidend das Gesicht der Stadt“, betonte Clemens Schülke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde auch ein intensives Verfahren vor dem Gestaltungsbeirat der Stadt durchgeführt, mit der Prüfung und Diskussion vieler Konzepte. Durch die Abstimmung von Material und Konzeption bei beiden Gebäuden wird der Eindruck eines Ensembles vermittelt. Die beiden Architekturbüros Nalbach + Nalbach Gesellschaft von Architekten (Capri by Fraser) und RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur+Städtebau (Premier Inn) arbeiteten deshalb auch intensiv zusammen.

Häuser des Doppel-Hotel-Projektes in Leipzig ergänzen sich gegenseitig

Premier Inn hat dieses erfolgreiche Mixed Use-Hotelprojekt möglich gemacht. Ursprünglich hatte das Unternehmen 2016 die komplette Fläche erworben. Etwa die Hälfte des Grundstücks wurde dann an die GBI AG weiterverkauft, mit der man zu dieser Zeit in Frankfurt/Main seinen Deutschland-Start erfolgreich absolviert hatte. Die GBI als größter Hotelentwickler Deutschlands wiederum suchte den passenden Partner für die hervorragende Lage im Zentrum Leipzigs. Und die Wahl fiel auf die hochwertigen Serviced Apartments von Capri by Frasers.

„Beide Häuser ergänzen sich ideal und werden gemeinsam von der Kombination profitieren“, betont Reiner Nittka, Vorstandssprecher der GBI: „Ebenso wie bereits in Frankfurt am Main, an der dortigen Messe.“ Das Design-Hotel Capri by Fraser bietet Reisenden 151 Apartments. Das Premier Inn zielt mit 186 Zimmern als Premium-Economy-Hotel auf Freizeit- wie Business-Gäste. Beide Ketten teilen sich an den Standorten eine gemeinsame Tiefgarage. „Dieses Doppel-Hotel-Projekt passt auch deshalb gut, weil sich Leipzig zu einer wirtschaftlich boomenden und wachsenden Stadt entwickelt hat,“ erläutert Reiner Nittka. Dass das inzwischen in der ganzen Welt registriert wird, sehe man auch daran, dass sich zwei international führende Betreiber-Ketten für den Standort entschieden haben.

Die Partner bei dem Hotel-Projekt auf der Unister-Brache

Das Premier Inn ist eine Marke des Whitbread-Konzerns, führender Hotelbetreiber im Vereinigten Königreich mit mehr als 800 Hotels und rund 80.000 Zimmern Marktführer – und hierzulande auf Expansionskurs: Mindestens 20 Premier Inn Hotels sollen bis Ende 2020 in Betrieb sein. Mit der im Sommer 2020 geplanten Eröffnung des neuen Hotels in Leipzig wird Premier Inn erstmals in allen Himmelsrichtungen von Deutschland vertreten sein.

Frasers Hospitality ist als führender asiatischer Betreiber Teil der Frasers Centrepoint Limited, einem der Schwergewichte an der Börse Singapur. Betrieben werden aktuell 105 Hotel-Residenzen und Boutique-Lifestyle-Hotels mit Zimmerservice im „Gold-Standard“ in Europa, dem Nahen Osten und Afrika sowie in Ostasien, Südostasien, Australien und Ozeanien. Allein in Deutschland sollen bis 2023 insgesamt 20 Fraser Hotels auf dem Markt sein. Die Serviced Apartments werden durchgehend mit Kitchenette und Arbeitsbereich ausgestattet. Weitere Ausstattungsmerkmale reichen vom elektronischen Check-In über den mit individuellen Angeboten nutzbaren Internet-TV bis hin zum e-Concierge. Zu den Serviceangeboten zählen selbstverständlich ein Fitnessstudio sowie 24/7-Versorgung mit Speisen und Getränken. Zusätzlich verfügt das Haus über ein Business-Center, einen Waschsalon sowie Konferenzräume.

Das Premier Inn wird durch den Whitbread Konzern im eigenen Bestand gehalten. Das Capri by Fraser-Hotel wurde bereits vor Baubeginn durch den Investor Duxton Capital Advisors erworben.

Wohnungsneubaugebiet STRIETZ in Leipzig

Zurück