Nachrichten

Umfrage nach Urteil: So denken Mieter und Vermieter über den Mietendeckel

Auch wenn der Berliner Mietendeckel vom Bundesverfassungsgericht kassiert wurde, ändert das nichts daran, dass sich die Deutschen angesichts angespannter Wohnraumsituation in den Großstädten und Ballungszentren eine Mietobergrenze wünschen. Die Auswertung einer Umfrage des digitalen Immobilienmanagers objego belegt dies und liefert überraschende Zahlen.

Das Bundesverfassungsgericht erklärte den Berliner Mietendeckel für verfassungswidrig. Eine Umfrage zeigt: Deutsche wünschen sich dennoch eine Mietobergrenze. Umfrage zum Mietendeckel mit überraschenden Zahlen. Copyright: mohamed Hassan auf Pixabay
Von Redaktion Immobilien Aktuell Magazin / Pierre Pawlik / Pressemitteilung objego, 19.04.2021

Anlässlich der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die den Berliner Mietendeckel für verfassungswidrig erklärte, wollte der digitale Immobilienmanager objego herausfinden, wie Mieter und Vermieter zur Berliner Mietobergrenze stehen. 

Mehrheit der Deutschen stimmt Mietendeckel zu

Die repräsentative Umfrage unter 2.500 Mietern und Vermietern aus Deutschland zeigt eine mehrheitliche Zustimmung der Bürger zur Maßnahme “Mietendeckel”. 54 Prozent der Deutschen wünschen sich eine Mietobergrenze auch am eigenen Wohnort. Insgesamt 30 Prozent der Befragten stimmten dagegen.

Grafik zur Mieterbefragung:

Ein Drittel der Vermieter bejaht ebenfalls den Mietendeckel

Es überrascht, dass bei der Umfrage auch ein Drittel der Vermieter einen Mietendeckel befürwortet. Rund 54 Prozent der Vermieter sprechen sich gegen eine Mietobergrenze aus und dürften mit der Entscheidung des Verfassungsgerichts zufrieden sein.

Grafik zur Vermieterbefragung:

Zurück