Nachrichten

Gera: Generationenübergreifendes Wohnen im Wohnprojekt "WeidenCarré"

Im Geraer Stadtteil Lusan will die Wohnungsbaugenossenschaft "Glück Auf" in dem Projekt "WeidenCarré - Glücklich Wohnen am Heeresberg" vier moderne Wohnhäuser errichten. 

Im Geraer Stadtteil Lusan will die Wohnungsbaugenossenschaft In Gera entsteht mit dem WeidenCarré ein Wohnensemble für generationenübergreifendes Wohnen. Copyright: WBG „Glück Auf” Gera eG.
Von Redaktion Immobilien Aktuell Magazin / Pierre Pawlik, 26.04.2021

Mit dem Neubauprojekt „WeidenCarré – Glücklich Wohnen am Heeresberg“ realisiert die Wohnungsbaugenossenschaft "Glück Auf" ein nachhaltiges Wohn- und Lebenskonzept im Süden von Gera. Am Rande des Stadtteils Lusan, auf einer 7.000 Quadratmeter großen Brachfläche, die zuvor mit mehreren Hochhäusern bebaut war, ist eine Kombination aus Wohnbebauung, Parkanlage und Stellflächen vorgesehen.

Das Geraer WeidenCarré im Gesamtüberblick. Copyright: © WBG „Glück Auf” Gera eG.WeidenCarré in Gera wird auch seniorengerechte Apartments zur Verfügung stellen

Die "WBG Glück Auf" wird vier Gebäude mit 50 bis 131 Quadratmeter großen Zwei- bis Vierzimmerwohnungen für Singles, Paare und Familien bauen. Zudem sind in zwei der vier Wohngebäude 22 Apartments mit 23 bis 42 Quadratmetern Wohnfläche für Senioren-Wohngemeinschaften vorgesehen. Diese werden dank separatem Zugang und eigenem Aufzug wie der Rest des Ensembles komplett barrierefrei gestaltet. Obendrein wird an eine hohe Wohnqualität dank Fußbodenheizungen, modern ausgestatteten Bädern, hochwertigen Boden- und Wandbelägen sowie modernem Design gedacht. Große Balkone oder Dachterrassen und Abstellräume ergänzen die offenen Grundrisse. Angepeilt sind Mietpreise um die zehn Euro pro Quadratmeter. 

Ein Park mit zahlreichen Sitzgelegenheiten und einem Spielplatz wird das Herzstück des in sich geschlossenen Wohnensembles bilden. Zu jeder Wohnung soll ein PKW-Stellplatz zugemietet werden können. Darüber hinaus sind auf den Grundstücken Ladesäulen für E-Autos und abschließbare Boxen für Fahrräder, Kinderwagen und Rollatoren vorgesehen.

Video: Aus einer Geraer Brachfläche wird ein Wohnensemble

Geraer WeidenCarré ideal angebunden

In dem Wohnprojekt, ganz nebenbei der erste Neubau der Wohnungsbaugenossenschaft seit 37 Jahren, können die künftigen Bewohner den unverbauten Blick über das Elstertal und zum Zoitzberg genießen. Das Carré ist über Straßenbahn und Bus an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden und bestens versorgt mit Zugängen zu Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten, Schulen und Kindereinrichtungen. 

Der Baustart für den ersten Bauabschnitt im "WeidenCarré" fiel Anfang April 2021. Im Herbst 2022 sollen die ersten Wohnungen übergeben werden. Im April  2022 soll der Baustart für das zweite Gebäude erfolgen. Wann es dann mit den anderen beiden Häusern losgeht, ist noch nicht bekannt. Insgesamt wird das Vorhaben zwischen 25 bis 30 Millionen Euro kosten. Zur Website des Projektes.

Thüringen: Leerstand auf dem Land belastet Wohnungsunternehmen

Zurück