Nachrichten

Leipzig: Richtfest für AOC-Wohnprojekt „liv´in reudnitz“

Mit dem „liv´in reudnitz“ errichtet die AOC Immobilien AG eine moderne Wohnanlage in fußläufiger Nähe zur Leipziger City. Das Neubauprojekt ist bereits im Rohbau vollendet und hat auch schon einen neuen Eigentümer.

Mit dem „liv´in reudnitz“ errichtet die AOC Immobilien AG eine moderne Wohnanlage in fußläufiger Nähe zur Leipziger City. Das Neubauprojekt ist bereits im Rohbau vollendet. Visualisierung zum Projekt „liv´in Reudnitz“. Copyright: AOC Immobilien AG
Von REDAKTION IMMOBILIEN AKTUELL MAGAZIN / MATTHIAS KLÖPPEL, 08.06.2020

Es wird enger auf dem Leipziger Wohnungsmarkt: Zum vierten Mal in ihrer Geschichte hat die Messestadt die Marke von 600.000 Einwohnern geknackt. Die Folge: Die Nachfrage nach angemessenem Wohnraum steigt zusehends. Doch bis die großen Quartiere rund um den Hauptbahnhof und den ehemaligen Bayerischen Bahnhof vollendet sind, vergehen noch Jahre. Projekte kleinerer Dimension rücken daher in den Vordergrund. Projekte wie das „liv´in reudnitz“, das die Magdeburger AOC Immobilien AG im gleichnamigen Stadtteil errichtet.

Neubau mit 131 Wohnungen und Tiefgarage

Einst gehörte das rund 3.400 Quadratmeter große Grundstück zwischen Gerichtsweg 7c/d und Perthesstraße 1d/e zur Notendruckerei C.G. Röder, die dort zwischen 1955 und 1975 auch zahlreiche Mosaik-Hefte herstellte. Nun sieht die Projektentwicklung ein sechsgeschossiges Wohnensemble als umlaufende Randbebauung vor.

Die mit einer Niederlassung in Leipzig vertretene Firma baut 131 hochwertig ausgestattete Wohnungen mit sonnigen Balkonen und Dachterrassen sowie einer vermietbaren Fläche von insgesamt rund 9.300 Quadratmetern. In den unteren Etagen entstehen überwiegend kleinere Stadtwohnungen, in den Obergeschossen sind auch größere familienfreundliche Wohnungen vorgesehen. Moderne Einbauküchen gehören zur Grundausstattung. Besonderen Komfort in der gut frequentierten Lage bieten 68 Pkw-Stellplätze in der Tiefgarage.

Richtfest in kleinem Kreis

AOC-Vorstand Till Schwerdtfeger (rechts) und Gregor Asshoff,
 Vorstand SOKA-BAU,
 beim Richtfest. Copyright: AOC Immobilien AG / Tom Dachs.Trotz Corona-Krise kommen die Baumaßnahmen gut voran. Nur elf Monate nach dem ersten Spatenstich schwebte am 05. Juni 2020 der Richtkranz über dem inzwischen vollendeten Rohbau. „Die Freude darüber, dass wir die Hochbauphase selbst in der aktuellen Ausnahmesituation planmäßig und störungsfrei abschließen konnten, ist natürlich groß. Die sehr gute Zusammenarbeit aller Beteiligten sowie die enge Verzahnung all unserer Gewerke haben diese hohe Terminsicherheit möglich gemacht“, erklärte Andrea Meisel, Prokuristin und Leiterin Projektentwicklung bei der AOC Immobilien AG.

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie verzichteten Bauherr und Bauleute auf eine große Feier. Das Richtfest fand unter freiem Himmel und in kleinem Kreis statt, stets unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

Verkauf an renommierte Versorgungskasse

Zur Strategie der AOC Immobilien AG gehört es, Projekte ausschließlich global an institutionelle Anleger, Versorgungskassen, -werke und -kammern sowie Kapitalanlagegesellschaften im weiteren Sinne zu verkaufen. Eigentümer des „liv´in reudnitz“ ist seit Herbst 2019 die SOKA-BAU, die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes. Über den Kaufpreis hatten beide Seiten Stillschweigen vereinbart. AOC-Vorstand Till Schwerdtfeger bezeichnete die Transaktion damals als „Beginn einer strategischen Partnerschaft“.

Baufertigstellung im 4. Quartal 2020

Eine Besonderheit der zentrumsnahen Wohnanlage bildet das Energiekonzept: Durch eine optimierte Planung werden energetische Werte erreicht, die einem KfW55-Effizienzhaus entsprechen und für die zukünftigen Mieter zu einer spürbaren Nebenkosteneinsparung führen.

Till Schwerdtfeger: „Leipzig präsentiert sich nicht nur als Garant einer prosperierenden Wirtschaft und Wissenschaft. Die Sachsenmetropole ist auch ein attraktiver Lebensmittelpunkt für inzwischen mehr als 600.000 Bürger. Mit dem ‚liv´in reudnitz‘ leisten wir gern einen Beitrag zu dieser Entwicklung. Mit dem Mix aus verschiedenen Wohnungsgrößen sprechen wir Singles, Paare und Familien zugleich an. Trotz der schwierigen Umstände rechnen wir mit einer Baufertigstellung bis Ende dieses Jahres.“

Zweites Projekt in Leipzig

Neben dem „liv´in reudnitz“ entwickelt die AOC Immobilien AG derzeit noch ein weiteres und deutlich größeres Neubau­ensemble in Leipzig. Entlang der hochfrequentierten Prager Straße und vis-à-vis dem Technischen Rathaus erwachsen im Quartier Prager-RiebEck 185 Wohnungen und ein spekulativer Büroneubau mit circa  4.500 Quadratmetern Büronutzung sowie einzelne Handelsflächen im Erdgeschoss. Baubeginn war im April 2020, mit einer Fertigstellung ist im zweiten Quartal 2022 zu rechnen.

Weitere Nachrichten aus der Immobilienbranche

Zurück