Nachrichten

Leipzig: Höchstes Volumen an fertiggestellten Wohnungen seit fünf Jahren

Im Marktbericht "Residential Investment: Wohn- und Geschäftshäuser" von Colliers International Deutschland verzeichnen die Immobilienberater eine deutliche Zunahme an Wohnungsfertigstellungen in Leipzig und eine Absenkung der Mieten in Neubauten. Alle Informationen zu der Studie erhalten Sie hier.

Der Marktbericht von Colliers International Deutschland bescheinigt Leipzig eine deutliche Zunahme an Wohnungsfertigstellungen und moderate Preise. Leipzig verzeichnet eine Zunahme der Wohnungsfertigstellungen. Bildquelle: falco auf Pixabay
Von Redaktion Immobilien Aktuell Magazin / Pierre Pawlik / Pressemitteilung Colliers International Deutschland, 30.09.2019

Nach Angaben des Immobilienberatungsunternehmens Colliers International konnte in Leipzig im letzten Jahr eine deutliche Ausweitung der Wohnungsfertigstellungen verzeichnet werden. So wurden rund 2.333 neue Wohnungen fertiggestellt, das höchste Volumen der vergangenen fünf Jahre.

Wichtige Fakten des Colliers-Bericht "Residential Investment: Wohn- und Geschäftshäuser"

Für den Colliers-Bericht „Residential Investment: Wohn- und Geschäftshäuser“ wurden für alle Lagen jeweils die Mieten und Kaufpreise, differenziert zwischen Neubau und Bestand, dargestellt. Im Segment Wohn- und Geschäftshäuser sind neben den Preisen auch die Renditen aufgeführt. Alle Segmente beinhalten einen Ausblick auf das kommende Jahr. Weitere Fakten im Überblick:

  • Leipzig ist seit 2013 um knapp 35.300 neue Haushalte gewachsen, während im selben Zeitraum knapp 8.620 Wohnungen neu gebaut wurden.
  • 2018 konnte eine deutliche Ausweitung der Wohnungsfertigstellungen verzeichnet werden: 2.333 neue Wohnungen - höchstes Volumen der letzten fünf Jahre.
  • Die Genehmigungen stiegen das fünfte Jahr in Folge an, so dass in den kommenden Jahren ein weiterer Anstieg der Fertigstellungen zu erwarten ist, was dämpfend auf die Mieten wirken sollte. So wurden in 2018 knapp 3.850 Wohnungen genehmigt.
  • Die Mieten im Neubau zeigten nach zwei Jahren auf stabilem Niveau im ersten Halbjahr 2019 eine Korrektur auf 10,50 Euro pro Quadratmeter - ein Rückgang von rund 2,7 Prozent zum Jahresende 2018.
  • In einfachen Lagen von Leipzig beginnen die Neuvermietungsmieten für Bestandswohnungen bei rund 5,50 Euro pro Quadratmeter und auch in mittleren Lagen finden sich Mieten beginnend ab 6,50 Euro pro Quadratmeter - selbst im Neubau beginnen die Mieten teils bei unter 10,00 Euro pro Quadratmeter.
  • Die Produktverfügbarkeit im Bereich der Wohn- und Geschäftshäuser war zuletzt weiter rückläufig. Mit 452 Verkäufen wurde 2018 der niedrigste Wert der letzten fünf Jahre verzeichnet, während der dabei getätigte Umsatz über die letzten fünf Jahre immer weiter anstieg.
  • Das Eigentumswohnungssegment hingegen blieb bei den Verkäufen und den Preisen stabil. Dabei verzeichnet Leipzig deutschlandweit die fünftmeisten Verkäufe von Eigentumswohnungen.
  • Insgesamt stehen in der Messemetropole 336.885 Wohnungen zur Verfügung, die durchschnittlich 70 Quadratmeter groß sind und im Schnitt bei einer Neuvermietung mit 6,50 Euro pro Quadratmeter zu Buche schlagen.

Studenten fungieren in Leipzig als Zuwanderungstreiber

Bastian Kunau, Head of Residential Leipzig bei Colliers International: „Die boomende Metropole Leipzig registriert seit Jahren steigende Einwohnerzahlen. Trotz verhältnismäßig niedrigen ökonomischen Kennzahlen verzeichnet die Stadt eine starke Zuwanderung, nennenswert von Studierenden getrieben. Die Wohnraumnachfrage ist entsprechend hoch, und die Genehmigungszahlen konnten in den letzten Jahren mehr als verdoppelt werden. Neue kleinteiligere Wohnformen wie Mikro- oder Studentenapartments erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.“

Deutsche Wohnen mit erstem Neubauprojekt in Leipzig

Zurück