AOC entwickelt neues Dresdner Gebäudeensemble Neustädter Bogen

AOC entwickelt neues Dresdner Gebäudeensemble Neustädter Bogen

AOC entwickelt neues Dresdner Gebäudeensemble Neustädter Bogen
Eine Visualisierung der AOC-Projektentwicklung in Dresden. Copyright: prasch buken partner architekten bda

Die AOC | Die Stadtentwickler GmbH hat in Dresden-Neustadt ein knapp 8.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Auf dem Areal plant der Projektentwickler aus Magdeburg die Errichtung des Neustädter Bogens. Dieser soll aus zwei Neubauten bestehen, die ein historisches Bestandsgebäude rahmen. Bereits vor dem Baustart verzeichnete AOC zwei wichtige Vermietungserfolge.

Einladung zur Real Estate Mitteldeutschland

Artikel vom 17. Dezember 2021: AOC | Die Stadtentwickler GmbH weitet ihr Engagement in Dresden aus. Der in Magdeburg ansässige Projektentwickler hat an der Großenhainer Straße 1 in Sichtweite zum Bahnhof Dresden-Neustadt ein knapp 8.000 Quadratmeter großes Grundstück von dem Projektentwickler LIST Develop Commercial erworben. Dieser hatte zuvor auf dem Areal bereits den Abriss des Bestandsgebäudes vornehmen lassen und ein Projekt mit den Nutzungen Hotel, Büro und gewerbliches Wohnen entwickelt.

Nun übergibt der Oldenburger Projektentwickler an AOC. Vorgesehen ist die Errichtung zweier Neubauten mit einer geplanten Bruttogeschossfläche von rund 24.000 Quadratmetern und einer Mietfläche von 20.000 Quadratmetern. Beide Gebäude werden durch eine Tiefgarage miteinander verbunden sein.

AOC plant gemischtes Gebäudeensemble Neustädter Bogen in Dresden-Neustadt

Auf dem südlichen Grundstücksteil soll ein Bürohaus als Solitär mit einer Mietfläche von rund 3.500 Quadratmetern entstehen. Im nördlichen Bereich baut AOC ein Mixed-Use-Gebäude für Wohnen und Gewerbe, dessen Mietfläche circa 13.000 Quadratmeter umfassen wird.

Zwischen den beiden geplanten Gebäudekörpern steht eine denkmalgeschützte ehemalige Bahn-Remise. „Das historische Bauwerk setzt hinsichtlich Höhe und Gestalt einen markanten Kontrapunkt zum modernen Design der geplanten Neubauten. Wir wollen es unbedingt erhalten und im Rahmen der Entwicklung einer neuen Nutzung zuführen“, so Andrea Meisel, Prokuristin und Leiterin Projektentwicklung bei AOC.

AOC und Dresden

Das Projekt an der Großenhainer Straße ist bereits das fünfte große Vorhaben von AOC in der sächsischen Landeshauptstadt. In Dresden-Friedrichstadt drehen sich derzeit die Baukräne über dem künftigen LYRA-QUARTIER, das 131 Wohnungen aufweisen wird. Der Baubeginn des Mixed-use-Vorhabens „Löbtauer Tor“ ist für das erste Quartal 2022 avisiert und wird neben ebenfalls 131 Mietwohnungen auch hochwertig ausgestattete und flexibel nutzbare Büroflächen, die derzeit im Dresdener Markt besonders stark nachgefragt werden, beheimaten.

Der Standort zeichnet sich durch seine zentrale Lage innerhalb Dresdens und seine Verkehrsanbindung aus. Fußläufig erreichbar ist der Bahnhof Dresden-Neustadt mit zahlreichen überregionalen Bahn- und Fernbusverbindungen sowie dem Anschluss an das Netz der Dresdener S-Bahn. Über die in unmittelbarer Nähe vorbeiführende Ausfallstraße B 170 gelangt man innerhalb von zehn Minuten zur Autobahn A 4 und in 15 Minuten zum Flughafen Klotzsche. Eine Straßenbahnhaltestelle befindet sich direkt vor der Haustür. „Die benachbarte Projektentwicklung ,NEO‘ hat zudem belegt, etwa durch die Großanmietung von Amazon, dass der Standort auch eine begehrte Bürolage für Dienstleister und andere Gewerbetreibende ist und sich zu einem urbanen Stadtquartier entwickeln wird“, ergänzt AOC-Geschäftsführer Till Schwerdtfeger.

Vor Baustart: AOC vermietet 5.000 Quadratmeter an STAYERY

STAYERY wird ein Ankermieter im nördlichen Teil des Neustädter Bogens in Dresden. Copyright: AOC | Die Stadtentwickler
STAYERY wird ein Ankermieter im nördlichen Teil des Neustädter Bogens in Dresden. Copyright: AOC | Die Stadtentwickler

Update vom 12. März 2024: Bereits vor Baustart ist es dem Magdeburger Projektentwickler AOC | Die Stadtentwickler GmbH gelungen, einen Teil seines Neubauprojektes Neustädter Bogen an STAYERY zu vermieten. Der Serviced-Apartment-Anbieter wird damit seinen achten Standort in Dresden eröffnen und bezieht den nördlichen Teil des Ensembles, in dem 146 Lifestyle-Appartements - statt der bislang geplanten 125 Einheiten - voraussichtlich bis 2027 fertiggestellt sein werden. Über die Mietfläche von rund 5.000 Quadratmeter wurde bereits jetzt ein Mietvertrag über 25 Jahre geschlossen.

Auf die künftigen Gäste warten moderne und komplett ausgestatte Appartements inklusive Kitchenette, Smart TV mit Screensharing und Sky, kostenfreies WLAN und digitalem 24/7 Check-In. Analog zu den bereits bestehenden Häusern wird es auch in Dresden Community-Flächen mit einem Co-Working-Bereich, einer Lounge, einer Spätkauf-Bar und einem Waschsalon geben. Auch beim Interior Design bleibt der neue Standort dem STAYERY-Stil treu und greift auf die für die Marke entwickelte Linie des Lifestyle-Architekten Studio Aisslinger zurück.

Neustädter Bogen begrüßt weiteren Mieter

GEMA zieht in den südlichen Teil des Neustädter Bogens. Copyright: AOC | Die Stadtentwickler
GEMA zieht in den südlichen Teil des Neustädter Bogens. Copyright: AOC | Die Stadtentwickler

Update vom 26. März 2024: AOC | Die Stadtentwickler GmbH hat in ihrem Neubauprojekt Neustädter Bogen einen weiteren Vermietungserfolg erreicht. Die GEMA Immobilien Services GmbH hat sich für 15 Jahre rund 3.500 Quadratmeter Mietfläche gesichert. Diese befinden sich im Solitär, dem südlichen Teil des Gebäudeensembles, das damit vollvermietet ist. Für den Solitär plant GEMA im Erdgeschoss einen Empfangsbereich mit Workcafé. In der ersten bis sechsten Etage sind fast ausschließlich Open Space, Meetingräume und Büroeinheiten, Think Tanks, Bücherei, Konferenzbereich und eine Außenterrasse angedacht. Von den circa 114 Tiefgaragen-Stellplätzen hat GEMA 23 angemietet. Ausgerichtet ist das Bürogebäude auf etwa 175 Mitarbeitende. 

Die Mitarbeitenden erwartet eine umweltfreundliche Arbeitsumgebung, zu der auch ein modernes Mobilitätskonzept inklusive Duschen und Umkleiden zählt. Zusätzlich zu den Tiefgaragenstellplätzen für eigene Fahrzeuge wird es Carsharing-Fahrzeuge und -stellplätze sowie eine elektrische Ladeinfrastruktur geben. Eine Echtzeit-Mobilitätsanzeige im Foyer informiert über alternative Mobilitätsangebote zum Pkw. Bis zu 295 Fahrräder können größtenteils überdacht abgestellt und in einer Servicestation gewartet werden. Größere Stellplätze berücksichtigen Lastenräder; Ladestationen und -schränke stehen für die zunehmende Zahl an E-Bikes bereit.

Neuer Interimsbau für Landtag in Dresden: Entwurf in der Diskussion: Auf dem Packhofareal in Dresden soll ein Behördenneubau entstehen. Dort wird zunächst der Sächsische Landtag als Interim einziehen, bevor der Komplex anschließend als Bürostandort genutzt werden kann.
Mitteldeutschland / Sachsen / Dresden

Neuer Interimsbau für Landtag in Dresden: Entwurf in der Diskussion

Johannquartier: 200 neue Wohnungen für Dresden: Die QUARTERBACK Immobilien AG startet in Dresden-Johannstadt den Bau eines dreiteiligen Wohn- und Geschäftsensembles mit 200 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten. Was noch bekannt ist...
Mitteldeutschland / Sachsen / Dresden

Johannquartier: 200 neue Wohnungen für Dresden

Neues Hochhaus für Wohnen und Gewerbe am Omsewitzer Ring in Dresden: Die QUARTERBACK Immobilien AG errichtet am Omsewitzer Ring im Dresdner Stadtteil Gorbitz ein modernes, knapp 30 Meter hohes Gebäude für Wohnen und Gewerbe, das durch seine Architektur hervorsticht.
Mitteldeutschland / Sachsen / Dresden

Neues Hochhaus für Wohnen und Gewerbe am Omsewitzer Ring in Dresden